E’ Buono: un gelato, tante ragioni ist der Name von Italiens erstem Social Franchise. Gestützt auf die vom Diocesana of Genoa eingebrachte Idee, umfasste das Projekt den Aufbau einer Produktionsstätte, um Eiscrème aus gesunden Zutaten, Früchten und sonstigen Nahrungsmitteln herzustellen. Der soziale Zweck ist es, Hunderten von Jugendlichen mit schwierigen Familiensituationen Beschäftigungsmöglichkeiten zu bieten. Dafür werden eine beträchtliche Anzahl an Social Franchising-Verkaufsstellen eröffnet. Die ursprüngliche Finanzierung für jedes Unternehmen wird nicht von dem jungen Franchisenehmer, sondern von der Kooperative bereitgestellt. Eine ähnliche Initiative wird mit Hilfe der Vereinigung Agevolando in Bologna gestartet.

An diesem Projekt, eines von vielen des ehrenamtlichen Mitarbeiterprogramms von Costa, beteiligten sich einige unserer Kollegen aus den Abteilungen Finanzen und Vertrieb & Marketing direkt. Sie stellten ihre Fachkompetenz bereit, um bei der Entwicklung, Einführung und Geschäftsstrategie zu assistieren. Bis dato haben etwa 40 Jugendliche aus dem Consulta im ersten Trainingskurs in Genf teilgenommen, der teilweise mit unserer Unterstützung organisiert wurde. Die erste Eisdiele wird von drei jungen Frauen betrieben, die in Verkaufs- und Managementtechniken ausgebildet wurden. Die anderen lokalen Unternehmen, die in die Start-up-Phase involviert sind, sind AMIU und Tigullio.

Die Einführungs-Eiscrèmeverkostung war sogar eine spezielle Vorpremiere, die an unserem Hauptsitz abgehalten wurde: 24 verlockende Geschmacksrichtungen, die jungen Menschen ermöglichen, eine Zukunft aufzubauen. Es war ein großer Erfolg und zu den Highlights zählten zwei neue exklusive Geschmacksrichtungen: Milcheis mit Basilikum & Zitronenschale und "Seefahrer Eiscrème" mit einer Prise Hafen.

Das erste Eiscafé eröffnete seine Pforten am 10. September 2016. Eine zweite Verkaufsstelle wird bald an der Genova Nervi-Promenade eröffnet.