Die Natur und die Weltmeere sind auch für Veranstalter von Kreuzfahrten kostbare Schätze, die es zu bewahren gilt. Deshalb haben sich die Carnival Foundation und die Carnival Corporation entschlossen, The Nature Conservancy zu unterstützen – eine führende Umweltschutzorganisation, die sich auf internationaler Ebene darum bemüht, ökologisch wichtige Regionen und Gewässer zu schützen. Der Kooperationsvertrag mit Costas Muttergesellschaft wird zuerst einmal fünf Jahre laufen und das Projekt ‚Mapping Ocean Wealth’ unterstützen, das auch Initiativen zur Renaturierung von Korallenriffen beinhaltet.

Ein wichtiger Teil des Programms von ‚Mapping Ocean Wealth’ sind die Ökosysteme der Meere, die so mannigfaltig wie wertvoll sind. Seegraswiesen sind echte Fischzuchtanlagen, die vielen Spezies als ‚Kindergarten’ dienen. Viele Touristen lieben es, zwischen Korallenriffen und Tangwäldern zu schnorcheln und zu tauchen. Die Austernriffe sind für die Fischereiwirtschaft wichtig, filtern Schadstoffe aus dem Wasser und verringern mit der Wucht der Wellen auch die Zerstörungskraft von Stürmen.

Durch die Bereitstellung von Finanzmitteln für dieses Projekt möchten wir dazu beitragen, den Artenreichtum der Weltmeere zu bewahren. Die Ozeane produzieren die Hälfte des Sauerstoffs, den wir zum Atmen brauchen, und sind die Grundlage der Ernährung und Existenz von Millionen von Menschen. Die Meere liefern Inhaltsstoffe von Arzneimitteln und Ressourcen für unsere Küstenwirtschaft. Durch das ‚Kartographieren’ der Meeresschätze und die Überwachung der Meeres- und Küstenressourcen können wir Informationen gewinnen, die uns helfen, fundierte Investitionsentscheidungen zum Schutz der betroffenen Regionen zu treffen.

http://www.nature.org/