Hauptinhalt
Costa-Mitarbeiter-spenden-für-Flüchtlingshilfe

Costa-Mitarbeiter unterstützen DRK: Kleiderspende für die Flüchtlingshilfe

Hamburg, 26. November 2016 - Bereits zum dritten Mal durfte sich das Harburger Rote Kreuz über eine interne Sammlung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der italienischen Kreuzfahrt-Reederei Costa für die Flüchtlingshilfe freuen.

Susann Henkel, die die zentrale Harburger DRK-Kleiderkammer Hohe Straße leitet, und Fahrer Knud Jessen kamen gern in die Costa-Büros am Sandtorkai, um die Spende abzuholen. Neben warmen Jacken und Schuhen in den so dringend benötigten kleinen Größen gehörte zu den gesammelten Waren auch einiges an Spielzeug für die Kinder.

Susann Henkel bedankte sich bei dem engagierten Mitarbeiterkreis: „Derzeit sind wir froh um jedes passende Kleidungsstück, das uns zur Verfügung gestellt wird. Die Anfragen aus den Erstunterkünften sind zu Beginn der kalten Jahreszeit wieder stark gestiegen. Vor allem Herrenkleidung in kleinen Größen und Babyausstattung wird gebraucht. Weitere Spenden dieser Art sind sehr willkommen.“

Hardy Puls, Country Manager von Costa Kreuzfahrten, erklärt: „Wir wissen, dass der Bedarf weiterhin groß ist, auch wenn man dies in der Öffentlichkeit momentan nicht mehr so stark wahrnimmt wie noch vor einem Jahr. Daher freuen wir uns, dass wir als Kollegen von Costa Kreuzfahrten nun im zweiten Jahr das DRK Harburg mit unserer eigenen, kleinen Initiative unterstützen können.“