Hauptinhalt
Costa Crociere startet Ausbildungsprojekt Scuole di Mestiere Header

Hauptfach: Italienische Kochkunst

Hamburg/Genua, 2. November 2016. Costa Crociere startet mit der "Scuole di Mestiere" ein in Italien einmaliges Weiterbildungsprojekt, in dem bis Ende 2016 mehr als 90 Bord-Manager der Flotte einen Abschluss absolvieren werden. Auf dem Lehrplan stehen die Grundlagen und Fertigkeiten der italienischen Küche, die in Workshops und Meisterkursen für Köche, Konditoren, Bäcker, Pizzabäcker und Barkeeper der Costa Schiffe vermittelt werden. Das Programm wurde in Zusammenarbeit mit Costa Partnerunternehmen entwickelt, die für italienische Spitzenqualität weltweit stehen, unter anderem die Università del Caffè illy, Cantine Ferrari und die Academia Barilla. Die Absolventen der Schule werden ihrerseits als Ausbilder das Wissen an ihre Teams an Bord weitergeben. Ihr gemeinsames Ziel: dass Costa Gäste die einmalige italienische Esskultur an Bord schmecken und genießen können.

„Das Projekt ‚Scuole di Mestiere‘ ist das erste seiner Art in unserer Branche. Es stärkt die Verbindung zwischen Costa Crociere und den führenden Marken italienischer Exzellenz. Bereits seit geraumer Zeit
arbeiten wir mit diesen Unternehmen und Institutionen zusammen, um unseren Gästen ‚Italy’s Finest‘ bieten zu können: illy, Barilla, Ferrari, die Kochschule CAST Alimenti und die Universität für
Gastronomische Wissenschaften Pollenzo sind hervorragende italienische Namen, um die uns die Welt beneidet. Sie sind auch das Ergebnis einer Kultur und Kompetenz, die wir mit der Unterstützung der neuen Berufsschule an Bord unserer Schiffe bringen“
, so der Präsident von Costa Crociere, Neil Palomba.

An der Università del caffè illy in Triest, einem Exzellenzzentrum für Kaffeekultur und das entsprechende Fachwissen, lernen die Kursteilnehmer die Zubereitungsmethoden für den „perfekten“ Espresso und Cappuccino nach bewährter italienischer Tradition.

Vor dem Hintergrund jahrzehntelanger Erfahrung bietet Cantine Ferrari eine Entdeckungsreise zu den Geheimnissen der Geschichte, den Werten und den Wurzeln italienischer Spitzen-Schaumweine. Man lernt außerdem, welche Kombinationen von Weinen und Essen besonders zu empfehlen sind. So werden den Teilnehmern die Werkzeuge an die Hand gegeben, die sie benötigen, um die Gäste von Costa mit den Besonderheiten des Ferrari Trentodoc Spumante vertraut zu machen.

Bei der Academia Barilla, dem ersten internationalen Zentrum zur Verbreitung, Förderung und Entwicklung der italienischen Gastronomiekultur weltweit, werden die Costa Köche als Botschafter der authentischen italienischen Kochkunst zertifiziert.

Unter der strengen Aufsicht des Meisterkochs Iginio Massari bei CAST Alimenti absolvieren die Costa Konditoren einen Auffrischungskurs, perfektionieren ihre Kenntnisse und erlernen die raffiniertesten Patisserie-Techniken: die Demonstrationen und der praktische Unterricht, die auch Bereiche wie Dekorieren und die Schokoladenherstellung umfassen, ermöglichen es den teilnehmenden Konditoren, noch schmackhaftere und ausgefallenere Desserts zu zaubern.

Zu guter Letzt lernen die Costa Pizzabäcker und Bäcker bei der UNISG, der Universität für Gastronomische Wissenschaften Pollenzo, alles über Mehl, Hefe und Mischungen für Brot und Pizza, wobei auf Nachhaltigkeit ein besonderes Augenmerk gelegt wird.

Das Projekt „Scuole di Mestiere“ ist das neueste einer breiten Palette an Schulungsprogrammen, die Costa seinen Mitarbeitern an Bord und an Land bietet, um die kontinuierliche Erweiterung ihrer
Kenntnisse und Fähigkeiten zu fördern.