Isafjord

Am äußersten Rand Europas, wo die Namen an die Bücher Tolkiens erinnern, verschmelzen die Erde und das Meer in einer Landschaft, die sich jeder Vorstellungskraft entzieht.

Isafjordur, die Hauptstadt der Westfjorde, ist eine der am stärksten isolierten Regionen Islands und befindet sich eingeschlossen auf einer Landzunge an der Mündung des Fjords zwischen den Tälern Tungudalur und Engidalur im Schutz des Berges Eyrarfjall, der mit einer Höhe von 724 Metern hinter ihr emporragt. Machen Sie einen Spaziergang durch die Stadt und bewundern Sie die charakteristische Architektur der Häuser. Genießen Sie die spektakulären Lichtspiegelungen auf dem Wasser des Fjords, umgeben von atemberaubender Natur zwischen Wind und Eis, Delfinen und Walen – und nur wenige Schritte vom Polarkreis entfernt.

Nicht entgehen lassen sollten Sie sich: 

• den majestätisch „donnernden“ Wasserfall Dynjandi;

• die Insel Vigur, ein wahres Paradies für die verschiedensten Vogelarten;

• Turnhús, das maritime Heimatmuseum.