Dominica

Unter den Schätzen der Karibik hat sich Costa Kreuzfahrten entschieden, Sie in die magische Hauptstadt der Insel Dominica zu begleiten. 

Auch bekannt als „Insel der Natur“, Dominica ist fast vollständig von Regenwäldern bedeckt. Der Bezugshafen für eine Kreuzfahrt in Dominica ist die Hauptstadt Roseau, eine kleine Stadt an der Ostküste der Insel, umgeben von Wäldern und schönen Trafalgar-Wasserfällen. In der Vergangenheit verließen die Schiffe den Hafen von Roseau mit den auf dem Marktplatz verkauften Sklaven. Heute ist Dominica ein anderer Ort als der, an dem Christoph Kolumbus damals als Erster gelandet ist. Die karibischen Indianer leben im Schutzgebiet in völliger Harmonie mit den englischen Siedlern und bilden einen einzigartigen kulturellen Schmelztiegel. Der Morne Trois Pitons Nationalpark ist der wildeste und unzugänglichste Teil der Insel, obwohl Sie während Ihrer Reise nach Dominica können Sie einen Ausflug zum kochenden See, der eigentlich nur eine Fumarole ist, wo das Wasser neunzig Grad erreicht, und zum "Tal der Verwüstung" unternehmen. Das Naturschutzgebiet „Northern Forest“ ist mit seinen vielen Vogelarten leichter zu erkunden.

Nicht entgehen lassen sollten Sie sich:

• Besuch des kochenden Sees

• Beobachtung von Walen und Delfinen

• Die Südküste mit dem Katamaran und Schnorcheln