Casablanca

Mit Blick auf die Atlantikküste Marokkos ist der Hafen von Casablanca der Andockpunkt Ihrer Atlantik-Kreuzfahrt eine moderne, kosmopolitische und liberale Stadt.

Vom Hafen aus kann man neben der Promenade, auf der man spazieren gehen kann, leicht die Nordseite der Altstadt, die Medina, erreichen. Umgeben von Mauern aus dem 16. Jahrhundert ist die Medina von Casablanca nicht sehr groß, aber der Souk el-Kebir hat den Charme, den Sie von marokkanischen Märkten erwarten. Definitiv ganz anders, aber eines Stopps auf Ihrer Kreuzfahrt nach Casablanca würdig, ist der Habous District der neuen Medina, der in den dreißiger Jahren als Lösung für den Mangel an Unterkünften in der Stadt entwickelt wurde. Die wichtigste Moschee ist die moderne Hassan II Moschee, die 1993 fertiggestellt wurde. Sie steht auf einem Vorgebirge mit Blick auf den Atlantik, das sehr hohe Minarett dient auch als Leuchtturm für den Hafen. Einen Ausflug wert in Casablanca ist die Kathedrale des Heiligen Herzens, einst eine katholische Kirche, die heute zu einem kulturellen Zentrum geworden ist, das durch den Park der Arabischen Liga mit dem lebendigen Viertel Maârif verbunden ist: modern, voller Clubs und dominiert von den Türmen des Twin Centers.

Nicht entgehen lassen sollten Sie sich:

• Der Park der Arabischen Liga

• Das Habous-Viertel

• Die Hassan II Moschee