MAJESTIC WATERFALL AND A MYSTIC TEMPLE

  • Hafen

    Cheju

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Besichtigungen, Unterhaltung

  • Preis

    Erwachsene

    USD55.0

  • Dauer Stunden

    4.0

  • Ausflugscode

    6776

Beschreibung

Cheonjeyeon Falls—the pond of God—is a three-part cascade. Around the falls, a variety of plant life thrives, including the rare solipnan reeds. To the east, there is a cave where cold water pours from the ceiling to create a waterfall. The water from the first waterfall becomes the second and third waterfalls and flows into the sea. In Cheonjeyeon Valley, you will see the Seonimgyo Bridge with seven nymphs carved on the side and and the octagonal Cheonjeru Tower. The surface of the Cheonjeru Tower is features a painting that tells Cheonjeyeon’s legend of the nymph and mountain god. Every other May, the Chilseonyeo Festival is held here. You will also visit the Yakcheonsa Temple, whose architectural style is reminiscent of the Buddhist temples of the early Joseon Dynasty. Measuring an impressive 98 feet tall and spanning a total area of 35,000 square feet, it is the largest temple in the East. A 16-foot-tall statue of Vairocana greets you when you enter the temple. The walls on both the right and left have been sculpted into large altar portraits of Buddha and in front of the Dharma Hall is a giant Buddhist temple bell, weighing 18 tons. Beloved for its size and grandeur, the temple consists of the main temple and a three-story residential structure for the Buddhist monks. Other notable sites are the Dharma Hall, built inside a natural cave, the Samseongak Shrine and the Sarira Pagoda. After your visit you’ll return to the ship at Jeju. Please note: Minimum age is 8 years.



Was wir ansehen
  • Cheonjeyeon-Wasserfall
  • Seonimgyo-Brücke und Cheonjeru-Turm
  • Buddhistischer Tempel Yakcheonsa


Was wir erleben
  • Wir fahren einmal über die Insel, um zu dem Cheonjeyeon-Wasserfall zu gelangen, der aus drei verschiedenen Wasserfällen besteht, die hoch oben in einer Felswand in einer Höhle beginnen und sich auf spektakuläre Weise ins Meer ergießen.
  • Wir bewundern den ersten Wasserfall, der in das Götterbecken hinabstürzt. Dieses malerische Becken wird so genannt, weil der Legende nach sieben Nymphen in den Abendstunden oft zum Baden herkamen.
  • Wir durchqueren den Wald mit seltenen einheimischen Tier- und Pflanzenarten und steigen weiter das Tal hinauf bis zur Seonimgyo-Brücke, deren Seite die sieben in Stein gehauenen Nymphen aus der Legende zieren. Hier steht auch der achteckige Cheonjeru-Turm. Ein Gemälde an einer Seite des Turms erzählt auch die Legende der sieben Nymphen.
  • Unser nächstes Ziel ist der buddhistische Tempel Yakcheonsa, ein imposantes, rund 30 Meter hohes und reich verziertes Gebäude mit drei wunderschönen Pagodendächern.
  • Am Eingang des Tempels steht eine riesige Statue des Buddha Vairocana, die fast 5 Meter hoch und damit die größte in ganz Korea ist. Die Wände rechts und links sind mit Buddha-Porträts verziert und in dem Tempel befindet sich eine riesige, 18 Tonnen schwere Glocke.
  • Erfüllt vom Frieden und der starken Spiritualität dieses Ortes, kehren wir im Anschluss an die Besichtigung erholt nach Jeju-si zurück.

Wissenswertes

Deutschsprachige Reiseleiter stehen leider nicht zur Verfügung, der Ausflug wird in English durchgeführt.

English & other European tour guides are subject to availability. ?