MAJESTÄTISCHE WASSERFÄLLE UND EIN MYSTISCHER TEMPEL

  • Hafen

    Cheju

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Besichtigungen, Unterhaltung

  • Preis

    Erwachsene

    USD55.0

  • Dauer Stunden

    4

  • Ausflugscode

    6776

Beschreibung

Die Schönheit der Natur offenbart sich uns in all ihrer Pracht in Form eines wunderschönen Wasserfalls, der aus der Decke einer Höhle fließt und eingebettet in einem smaragdgrünen Wald liegt, der seltene Pflanzen und Tiere versteckt. Anschließend gehen wir in einem bezaubernden buddhistischen Tempel mit prachtvoller Architektur und monumentalen Statuen in uns, um die tiefe Spiritualität der Insel zu spüren.



Was wir ansehen
  • Der wunderschöne Cheonjeyeon-Wasserfall
  • Das „Götterbecken“ mit seinem intensiv blauen Wasser
  • Seonimgyo-Brücke und Cheonjeru-Turm
  • Der spektakuläre buddhistische Yakcheonsa-Tempel
  • Kolossale Statue des Buddha-Vairocana


Was wir erleben
  • Unser Ausflug beginnt mit unserer Ankunft am Cheonjeyeon-Wasserfall, der aus drei verschiedenen Wasserfällen besteht, die hoch oben in einer Felswand in einer Höhle beginnen und sich auf spektakuläre Weise ins Meer ergießen.
  • Wir bewundern den ersten Wasserfall, der in das Götterbecken hinabstürzt. Dieses malerische Becken wird so genannt, weil der Legende nach sieben Nymphen in den Abendstunden dort badeten.
  • Nun durchqueren wir den Wald mit seltenen einheimischen Tier- und Pflanzenarten und steigen weiter das Tal hinauf bis zur Seonimgyo-Brücke, deren Seite die sieben in Stein gehauenen Nymphen aus der Legende zieren. An einer Seite des hiesigen achteckigen Cheonjeru-Turms zeugt ein Gemälde ebenfalls von der Legende der sieben Nymphen.
  • Unser nächstes Ziel ist der buddhistische Tempel Yakcheonsa, ein imposantes, rund 30 m hohes und reich verziertes Gebäude mit drei wunderschönen Pagodendächern.
  • Am Eingang des Tempels steht eine riesige Statue des Buddha Vairocana, die fast 5 m hoch und damit die größte in ganz Korea ist. Die Wände rechts und links sind mit Buddha-Porträts verziert und im Tempel befindet sich eine riesige, 18 t schwere Glocke.
  • Erfüllt vom Frieden und der starken Spiritualität dieses Ortes, kehren wir im Anschluss an die Besichtigung erholt nach Jeju-si zurück.

Wissenswertes
  • Mindestalter: 18 Jahre.
  • Es ist eine beschränkte Anzahl an Reiseführern in englischer und anderen europäischen Sprachen vorhanden.