KHASAB, ZWISCHEN FESTUNGEN UND UNVERGESSLICHEN LANDSCHAFTEN

  • Hafen

    Khasab

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Naturausflüge, Wasseraktivitäten

  • Preis

    Erwachsene

    EUR56.0

  • Dauer Stunden

    3.5

  • Ausflugscode

    6683

Beschreibung

Wir entdecken auf einem Halbtagesausflug einige Orte der Halbinsel Musandam und ihrer Hauptstadt Khasab.



Was wir ansehen
  • Rundfahrt durch Khasab und Umgebung 
  • Festung von Khasab 
  • Hauptturm der Festung 
  • Bukha Fort und Al Haref


Was wir erleben
  • Wir beginnen unseren Ausflug mit einer Rundfahrt durch die Stadt Khasab und ihre Umgebung. 
  • Wir betreten das malerische Fort, das im siebzehnten Jahrhundert von den Portugiesen gebaut wurde. Damit beabsichtigten sie, den Seeverkehr in der Straße von Hormuz zu kontrollieren und dieses Gebiet gegen Angriffe vom Meer zu verteidigen. Das Fort wurde aus indischem Teakholz gebaut, während das ursprüngliche Dach aus verschiedenen Arten von Palmblättern und Ton hergestellt war. Im Innern seiner niedrigen mit Zinnen versehenen Mauern befindet sich ein großer Hauptturm, der anscheinend vor dem Fort gebaut wurde. Das Bauwerk, das wir heute betrachten können, ist ein Ergebnis einer langen Renovierung, die Ende des zwanzigsten Jahrhunderts fertig wurde. Das Fort hat eine ausgezeichnete Lage, um das Panorama zu bewundern und Fotos zu machen. 
  • Nachdem wir das Fort verlassen haben, fahren wir über die Küstenstraße nach Bukha an der Grenze des Emirats Khaimah. 
  • Auf der Fahrt, die ungefähr eine Stunde dauert, können wir die spektakulären Panoramen bewundern. Während der zahlreichen Fotopausen können Sie tolle Aufnahmen dieser kargen und eindrucksvollen Region machen. 
  • Die letzte Etappe des Ausflugs ist das Bukha Fort, das auf das Meer ausgerichtet ist und von Bergen umrahmt wird. Von dort aus können wir die wunderschöne Landschaft und die zahlreichen Wachtürme betrachten.

Wissenswertes
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen. 
  • Es empfiehlt sich das Tragen bequemer Schuhe. 
  • Es ist eine beschränkte Anzahl an deutschsprachigen Reiseführern vorhanden; sollten jedoch keine verfügbar sein, werden die Erklärungen des Reiseführers von einem ortsansässigen Dolmetscher übersetzt.