NHA TRANG FLUSSFAHRT UND LANDAUSFLUG

  • Hafen

    Nha Trang

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Naturausflüge, Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    USD35.0

  • Dauer Stunden

    5.5

  • Ausflugscode

    6123

Beschreibung

Nachdem Sie den Hafen in einem Reisebus verlassen haben, besichtigen Sie zuerst die Ponagar-Champa-Türme, auch als Thap Ba (oder "Göttin der Stadt") bekannt, die ein wichtiges Zeugnis des Volkes der Cham in der Stadt sind. Die Türme wurden zwischen dem 7. und 12. Jahrhundert aus einfachen Ziegelsteinen ohne Putz oder Mörtel erbaut und erneuert. Sie dienten der Verehrung der Göttin Yang Ino Po Nagar, der Göttin des über den südlichen Teil des Champa-Reiches herrschenden Dua-Clans. Von der Erhöhung, auf der die Türme stehen, ist das Panorama der Nha-Trang-Bucht mit ihren zahlreichen bunten, am Strand liegenden Fischerbooten einfach umwerfend. Das nächste Ziel ist die örtliche Bootswerft, in der neue Fischerboote gebaut oder alte für die nächste Fischfangsaison gewartet werden. Danach fahren Sie mit dem Motorboot auf dem Cai-Fluss zum nächsten Ausflugsziel. Auf der Bootsfahrt sehen Sie Fischerdörfer am Ufer und einige große hölzerne Bootsarbeitsplätze. Nachdem Sie auf der Insel Coconut Island angekommen sind, auf der Tausende Kokosnusspalmen stehen, können Sie einheimische Kinder dabei beobachten, wie sie Kokosnüsse von den Palmen holen. Sie können diese leckere Kokosmilch auch probieren. Danach fahren Sie mit dem Boot zu einer anderen Insel. Hier wird Ihnen die Herstellung von Kochherden aus Lehm gezeigt, auf denen die vietnamesischen Familien ihr Essen zubereiten. Das letzte Besichtigungsziel ist das Dorf Vinh Ngoc, das 25 km von der Innenstadt Nha Trangs entfernt ist. Es erstreckt sich über eine Fläche von 1.500 Hektar und umfasst 900 Haushalte mit über 6.000 Einwohnern. Viele von ihnen arbeiten in der Landwirtschaft. Im Dorf angekommen, besuchen Sie das Dorfzentrum mit den Reisfeldern und dem Friedhof. Dort befinden sich auch das Büro der Ortsverwaltung, die Gesundheitsfürsorgestation, die Krankenversorgungsstation und der Dorfmarkt. Im Kindergarten des Dorfes erfahren Sie, wie das Schulsystem Vietnams aufgebaut ist, und lernen die Kinder aus dem Dorf kennen. Auf einem Spaziergang durch das Dorf werden Sie dann das Communal House sehen, das dem "Herrscher der Hölle" und den Heldenfiguren gewidmet ist, die zur Entwicklung und zum Schutz des Dorfes beigetragen haben. In einem typischen Haus einer einheimischen Familie können Sie mit eigenen Augen sehen, was für eine zentrale Rolle die Ahnenverehrung im Leben der Vietnamesen spielt.


Wissenswertes

Anmerkung: Begrenzte Teilnehmerzahl. Reservieren Sie bitte frühzeitig. Spanischsprachige Reiseleiter sind nur in begrenzter Anzahl verfügbar. Sollten keine spanischsprachigen Reiseleiter verfügbar sein, werden die Erläuterungen in englischer Sprache gegeben oder ins Spanische übersetzt. Die Reihenfolge der Ausflugsziele kann abweichen. Es wird empfohlen, bequeme Schuhe und legere Kleidung zu tragen. Dieser Ausflug ist für Gäste mit eingeschränkter Mobilität nicht empfehlenswert. Vergessen Sie nicht Ihre Schutzcreme gegen Mückenstiche mitzunehmen. Tempel dürfen nur ohne Schuhe betreten werden; es empfiehlt sich jedoch, Socken zu tragen. Zum Schutz vor der Sonne empfiehlt es sich, eine Kopfbedeckung zu tragen.