HOHEPUNKTE DER STADT NHA TRANG

  • Hafen

    Nha Trang

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Besichtigungen, Kultur, Shopping

  • Preis

    Erwachsene

    USD49.0

  • Dauer Stunden

    5.0

  • Ausflugscode

    6121

Beschreibung

Nachdem Sie den Hafen in einem Reisebus verlassen haben, besichtigen Sie zuerst das Stickereischule XQ. Danach geht es weiter zur Long-Son-Pagode, die 1889 eingeweiht wurde. Sie weist die aufwändigste Bauweise auf und wurde mehrmals neu aufgebaut. Long Son Tu - die Pagode auf dem vom Drachen bewohnten Berg - wird von ca. zehn Mönchen bewohnt. Der Eingang der Pagode mit seinen gewölbten Dächern ist mit eindrucksvollen Glas- und Keramikziegeln sowie Drachenmosaiken geschmückt. Wer möchte, kann die 152 Steinstufen hinaufsteigen, um die riesige weiße, auf einer Lotusblume sitzende Buddha-Statue zu bewundern und die herrliche Aussicht auf die weiter unten liegende Stadt genießen. Der nächste Höhepunkt des Ausflugs sind die Ponagar-Champa-Türme, auch als Thap Ba (oder "Göttin der Stadt") bekannt, die ein wichtiges Zeugnis des Volkes der Cham in der Stadt sind. Die Türme wurden zwischen dem 7. und 12. Jahrhundert aus einfachen Ziegelsteinen ohne Putz oder Mörtel erbaut und erneuert. Sie dienten der Verehrung der Göttin Yang Ino Po Nagar, der Göttin des Dua-Clans, der über den südlichen Teil des Champa-Reiches herrschte. Von der Erhöhung, auf der die Türme stehen, ist das Panorama der Nha-Trang-Bucht mit ihren zahlreichen bunten am Strand liegenden Fischerbooten einfach umwerfend. Heute pilgern sowohl chinesische als auch vietnamesische Buddhisten zu den Po-Nagar-Türmen, um dort zu beten und gemäß ihren jeweiligen Bräuchen Opfergaben darzubringen. Der Ausflug wird mit einem Besuch des Dam-Marktes, des Zentralmarkts der Stadt, fortgesetzt. Er wurde 1969 auf einem sieben Hektar großen Sumpfgebiet gebaut und 1974 fertig gestellt. Der Markt besteht aus einem kreisförmig angelegten zweistöckigen Hauptgebäude mit V-förmigem Dach sowie zwei vierstöckigen Wohngebäuden. Schließlich sind Sie in der Lage, einen köstlichen Kokosnußsaft zu schmecken und an der Siling Club sich zu entspannen, bevor Sie zurück zu dem Schiff gehen.


Wissenswertes

Anmerkung: Die Reihenfolge der Ausflugsziele kann abweichen. Es wird empfohlen, bequeme Schuhe und legere Kleidung zu tragen. Vergessen Sie nicht Ihre Schutzcreme gegen Mückenstiche mitzunehmen. Tempel dürfen nur ohne Schuhe betreten werden; es empfiehlt sich jedoch, Socken zu tragen. Zum Schutz vor der Sonne empfiehlt es sich, eine Kopfbedeckung zu tragen. In der oberen befindet sich Champa Ponagar Tower, der über 154 Stufen zu erreichen ist.