AUF DEN SPUREN DES KULTURELLEN ERBES VON SINGAPUR

  • Hafen

    Singapur

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Besichtigungen, Kultur, Shopping

  • Preis

    Erwachsene

    EUR99.0

  • Dauer Stunden

    7

  • Ausflugscode

    6104

Beschreibung

Mit seiner langen Geschichte von Einwanderern ist Singapur eine der kosmopolitischsten Städte der Welt: auf einem interessanten Ausflug sehen wir Tempel, Moscheen und pulsierende ethnische Viertel und erkunden so die Tausend kulturellen und religiösen Facetten dieser Stadt.



Was wir ansehen
  • Thian Hock Keng Tempel
  • Chinatown
  • Singapore City Gallery
  • Little India
  • Arab Street
  • Sultan-Moschee
  • Mittagessen inklusive


Was wir erleben
  • Unsere Tour beginnt mit einer Besichtigung des Thian Hock Keng Tempels. Dieser wurde 1921 von einigen chinesischen Seemännern als Votivgabe an die Meeresgöttin Ma Zu für eine sichere Überfahrt gebaut, und sein architektonischer Stil spiegelt den traditionellen südchinesischen Baustil wider. Untersucht man die Bauweise des Tempels und der Holzskulpturen genauer, fällt auf, dass der Tempel ohne einen einzigen Nagel erbaut wurde.
  • Das nächste Ziel führt uns nach Chinatown, wo wir einen Eindruck davon erhalten, wie Menschen unterschiedlicher Herkunft und Kulturen buchstäblich Seite an Seite in ein und derselben Stadt zusammenleben: eine Moschee direkt neben einem indischen Tempel mitten in Chinatown, das ist wahrlich ein faszinierender Anblick!
  • Hier haben wir Zeit, uns die alten, neu restaurierten Läden anzusehen und die Singapore City Gallery zu besuchen, wo wir in einer multisensoriellen Ausstellung die verschiedenen Wandlungsphasen der Stadt in den letzten 50 Jahren zurückverfolgen können.
  • Nach dem Besuch können wir noch einen Einkaufsbummel machen und bei einem leckeren Mittagessen in einem chinesischen Restaurant landestypische Köstlichkeiten probieren.
  • Satt und frisch gestärkt geht es nun weiter nach Little India, ein farbenfrohes Viertel, in dem an jeder Ecke geschäftiges Treiben herrscht. In Little India lebt die örtliche indische Bevölkerung, und beim Spaziergang durch die Gassen sind wir umgeben von einem wahren Flut von Aromen und duftenden Gewürzen und einer bunten Mischung von Farben, Geräuschen und Düften*. Hier werden Waren unterschiedlichster Art feilgeboten, von indischer Seide über Kunsthandwerk aus Messing bis hin zu Holzskulpturen.
  • Unsere Tour endet in den Stadtteilen Arab Street und Kampong Glam, wo wir unsere letzte Sehenswürdigkeit besuchen: die majestätische Sultan-Moschee mit ihrer spektakulären vergoldeten Kuppel.

Wissenswertes
  • Es ist eine beschränkte Anzahl an deutschsprachigen Reiseführern vorhanden; sollten jedoch keine verfügbar sein, werden die Erklärungen des Reiseführers von einem ortsansässigen Dolmetscher übersetzt.
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.
  • Es empfehlen sich bequeme Schuhe und sportliche Kleidung.
  • Dieser Ausflug ist den Gästen vorbehalten, die nicht in Singapur von Bord gehen.