DIE TEMPEL VON PHUKET

  • Hafen

    Phuket

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Besichtigungen, Kultur, Shopping

  • Preis

    Erwachsene

    EUR95.0

  • Dauer Stunden

    8

  • Ausflugscode

    6077

Beschreibung

Die Insel Phuket hat ein reiches religiöses Erbe, das geprägt ist von zahlreichen Tempeln und sehr unterschiedlichen geweihten Orten, die einen faszinierenden architektonischen Kontrast bilden, den es zu erkunden lohnt.



Was wir ansehen
  • Jui Tui Tempel
  • Wat Phra Thong
  • Besuch von Stränden an der Westküste
  • Kap Promthep
  • Wat Chalong
  • Thailändisches Mittagessen
  • Einkaufsbummel


Was wir erleben
  • Unser Ausflug beginnt am Jui Tui Tempel, einem typisch chinesischen Tempel, dessen architektonischer Stil sich erheblich vom thailändischen Stil unterscheidet, und der Anziehungspunkt ist für einen konstanten Strom von Gläubigen, die sich hier die Zukunft vorhersagen lassen möchten.
  • Wir fahren dann weiter zum buddhistischen Tempel Wat Phra Tong oder Wat Phra Phud, wo wir die berühmte vergoldete Buddha-Statue bewundern können, deren untere Hälfte in der Erde vergraben ist.
  • Auf der Weiterfahrt auf der malerischen Straße entlang der Westküste der Insel kommen wir an den außergewöhnlichen Stränden von Kamala, Patong, Kata und Karon vorbei, bevor wir schließlich die südlichste Spitze der Insel erreichen.
  • Vom Kap Promthep aus können wir einige Fotos machen und uns von dem herrlichen Panorama verzaubern lassen, das die umliegenden Inseln, der malerische Strand von Nai Harn und die Windmühlen uns bieten.
  • Unser letztes Ziel führt uns zum Wat Chalong, dem berühmtesten Tempel Phukets, von dem die Thailänder glauben, dass er die Insel vor allem Bösen schützt. Im Inneren des Tempels sieht man die bronzenen Darstellungen von drei Mönchen, die bei den Einwohnern von Phuket hohes Ansehen genießen: Luang Pho Chaem, Luang Pho Kleam und Luang Pho Chuang.
  • Das Mittagessen nehmen wir in einem Thai-Restaurant ein, wo wir ortstypische Köstlichkeiten probieren können.
  • Gut gesättigt machen wir uns nun auf zu einem Einkaufsbummel, bei dem wir einheimisches Kunsthandwerk, Waren aus Zinn, Holzskulpturen, thailändische Seide, Perlen oder Halbedelsteine kaufen können.

Wissenswertes
  • Es ist eine beschränkte Anzahl an deutschsprachigen Reiseführern vorhanden; sollten jedoch keine verfügbar sein, werden die Erklärungen des Reiseführers von einem ortsansässigen Dolmetscher übersetzt.
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.
  • Es empfiehlt sich das Tragen bequemer Schuhe.
  • Bitte tragen Sie Kleidung, die den besichtigten Kultstätten angemessen ist.
  • Beim Besuch des Tempels müssen die Schuhe ausgezogen und Socken getragen werden; Beine und Schultern sind zu bedecken.
  • Es empfiehlt sich, ein Insektenschutzmittel mitzunehmen.