PANORAMATOUR DURCH BUENOS AIRES MIT TANGOSHOW UND SHOPPING

  • Hafen

    Buenos Aires

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Besichtigungen, Kultur, Shopping

  • Preis

    Erwachsene

    USD115.0

  • Dauer Stunden

    8.0

  • Ausflugscode

    5350

Beschreibung

Ein umfangreicher Ausflug, der uns zu den interessantesten Orten von Buenos Aires führt, vom Stadtteil Palermo an der Plaza de Mayo bis zum Viertel La Boca, und der uns eine leidenschaftliche Tangoshow bietet – damit wir wahrheitsgemäß behaupten können, dass wir die wahre Seele dieser unglaublichen Stadt kennengelernt haben.



Was wir ansehen
  • Stadtteil Palermo, Parque 3 febrero, Botanischer Garten
  • Kongresspalast, Monumento de los Dos Congresos
  • Plaza de Mayo, Casa Rosada, Catedral Metropolitana
  • Obelisk, Plaza de la República
  • La Boca, Caminito
  • Mittagessen, Tangoshow, Café de los Angelitos
  • Avenida Florida, Shopping


Was wir erleben
  • Wir besuchen den Stadtteil Palermo, den größten von Buenos Aires. Mit seinen edlen Gebäuden, die größtenteils von Botschaften, Konsulaten und Museen genutzt werden, und den von Bäumen gesäumten Alleen bietet dieses Viertel ein einzigartiges, elegantes und unvergleichliches Ambiente. Wir haben Gelegenheit, die wichtigsten Sehenswürdigkeiten dieses Teils der Stadt zu bewundern, wie den als „Bosques de Palermo“ bekannten Parque 3 febrero mit seinem 34.000 Quadratmeter großen, prachtvollen Rosengarten, dem Botanischen Garten, dem Planetarium Galileo Galilei, dem Zoologischen Garten, dem der Magna Charta gewidmeten Monument und einem riesigen Golfplatz.
  • Weiter geht es zur Außenbesichtigung des Kongresspalasts, dem Sitz des Senats und des Abgeordnetenhauses, und zum Monumento a los Dos Congresos, der den beiden Kongressen (von 1813 und 1816) gewidmet ist, die die Unabhängigkeit Argentiniens offiziell einläuteten.
  • Anschließend besuchen wir die Plaza de Mayo, einen der ältesten Plätze der Stadt, der auch als ihr kulturelles Zentrum gilt, wo wir den Präsidentenpalast Casa Rosada, das faszinierende Kolonialgebäude Cabildo, das zurzeit das Nationalmuseum des Cabildo und der Mai-Revolution beherbergt, und die Catedral Metropolitana bewundern können.
  • Unser Weg führt uns weiter zur Plaza de la República, einem der wichtigsten Orte der Stadt an der Kreuzung der Avenida Corrientes und der Avenida 9 de Julio, wo ein Obelisk prunkt, der anlässlich des 400-jährigen Gründungstags der Stadt errichtet wurde.
  • Anschließend erreichen wir den Stadtteil La Boca, der den ersten Hafen von Buenos Aires beherbergte. In diesem Arbeiterviertel lebten vorwiegend italienische (vor allem genuesische) und spanische Immigranten, die die Stadt im 19. Jahrhundert auf der Suche nach Glück erreichten. Das Viertel besticht durch seine mit Fahnen, Statuen, Figuren und Großplakaten von Diego Armando Maradona verzierten bunten Häuser. Seine berühmteste Straße ist der von farbenfrohen Häusern und Handwerker- und Künstlerständen flankierte Caminito.
  • Uns erwartet ein köstliches Mittagessen mit argentinischen Spezialitäten, um uns anschließend der magischen Atmosphäre des Tangos hinzugeben. Der in Argentinien entstandene Tango ist heute weltweit bekannt und beliebt. Doch noch bevor dieser Tanz seinen Triumphzug antreten konnte, wurde er aufgrund seiner Sinnlichkeit und Leidenschaftlichkeit verboten. Heute spiegelt er die authentische Seele von Buenos Aires wieder. Im historischen Café de los Angelitos bietet sich uns ein außergewöhnliches Varieté, das die musikalischen, tänzerischen und orchestralen Ausdrucksformen des Tangos formvollendet präsentiert.
  • Nach der Aufführung haben wir etwas freie Zeit, um über die Avenida Florida zu flanieren, eine der Hauptshoppingstraßen von Buenos Aires.

Wissenswertes
  • Dieser Ausflug ist den Gästen vorbehalten, die ihre Reise nicht in Buenos Aires beenden.
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.
  • Es gibt keine festen Sitzplätze, die Tische werden bei Ankunft der Gruppen im Lokal vergeben.
  • Da es sich um einen Handelshafen handelt, muss man den Shuttlebusservice in Anspruch nehmen, um vom Schiff zum Hafenterminal (und umgekehrt) zu gelangen, der vom Hafen von Buenos Aires und nicht von Costa Kreuzfahrten organisiert wird.