EIN TAG UNTERWEGS AUF DER OSTERINSEL

  • Hafen

    Osterinseln

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Besichtigungen, Naturausflüge, Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    EUR299.0

  • Dauer Stunden

    6

  • Ausflugscode

    5303

Beschreibung

Auf der abgelegenen Osterinsel begeben wir uns auf eine Entdeckungstour zu den Stätten der Moai, kolossaler Steinstatuen mit menschlichen Gesichtern: vom Steinbruch, aus dem sie gehauen wurden, über die Anlage, die für den Kult des Vogelmannes bekannt ist, bis hin zur majestätischen Plattform Ahu Akivi mit ihren sieben imposanten Standbildern.



Was wir ansehen
  • Stätte Rano Raraku 
  • Plattform Ahu Tongariki 
  • Plattform Ahu Akivi


Was wir erleben
  • Bei diesem ganztägigen Ausflug tauchen wir tief in die Geheimnisse der Osterinsel ein.
  • Drei Etappen sind geplant: Wir besuchen die Stätte Rano Raraku, wo die Steine für die Moai gewonnen und behauen wurden; die Plattform Ahu Akivi mit ihren sieben majestätischen Standbildern und die imposanteste Plattform der Insel namens Ahu Tongariki mit 15 außergewöhnlichen Moai, die in Meeresnähe aufgestellt sind wie eine unbesiegbare Armee. Nur einer von ihnen trägt noch den Originalkopfaufsatz.
  • In Rano Raraku betreten wir den Steinbruch, aus dem die für die Moai verwendeten Tuffsteinblöcke stammen und zu kolossalen, unbeweglichen Gesichtern gehauen wurden.
  • Wir spazieren zwischen Hunderten Moai-Statuen in verschiedenen Stationen ihrer Bearbeitung: Manche sind noch im Stein verborgen, andere halb behauen, wieder andere fertig.
  • Der Ort versprüht ein geheimnisvolles Flair, und auch wenn wir dieses nicht einfangen können, sollten wir diese vom Zahn der Zeit verschonte Szenerie dennoch fotografisch festhalten. 
  • Schließlich begeben wir uns zur Plattform Ahu Akivi mit ihren sieben herrlichen, zum Meer hin ausgerichteten Statuen. Dies ist die einzige Stätte, an der die Moai (die übrigens alle identisch aussehen) bei der Tagundnachtgleiche im Frühjahr genau in den Sonnenuntergang blicken und bei der Tagundnachtgleiche im Herbst mit dem Rücken zum Sonnenaufgang stehen. Einer mündlich überlieferten Legende zufolge entdeckte der König die Osterinsel in einem Traum, als seine Seele über das Meer segelte. Nach dem Erwachen schickte er Kundschafter los, die sich auf die Suche nach der Insel begaben. Die sieben Statuen stehen demnach für die sieben Kundschafter, die auf der Insel ankamen und in Erwartung ihres Königs das Meer beobachteten. 
  • Unser Ausflug endet am wunderschönen Strand von Anakena, wo uns mittags umgeben von seinem weißen Sand und seiner tropischen Vegetation ein köstliches Barbecue serviert wird. Wer möchte, kann ein Bad im kühlen, manchmal auch sehr starken Wasser des Ozeans schwimmen.

Wissenswertes
  • Vergessen Sie angesichts des Breitengrades nicht, einen Sonnenhut und Sonnencreme mitzubringen. 
  • Es empfiehlt sich das Tragen von bequemen Schuhen und das Mitführen einer wasserfesten Jacke, sollte es zu einem Wetterumschwung kommen. 
  • Falls die Tour in Anakena startet, können die Gäste den Strand nach ihrer Rückkehr nutzen.