BESICHTIGUNG DES CORCOVADO UND VON COPACABANA

  • Hafen

    Rio De Janeiro

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Besichtigungen, Naturausflüge, Wasseraktivitäten

  • Preis

    Erwachsene

    EUR90.0

  • Dauer Stunden

    7.5

  • Ausflugscode

    5224

Beschreibung

Allein die Tatsache, dass wir auf diesem Ausflug eines der neuen 7 Weltwunder besuchen werden, macht ihn zu einem absoluten Muss. Neben der Auffahrt auf den Corcovado und der Besichtigung der Christusstatue besuchen wir im Rahmen dieser Tour auch ein weiteres Wahrzeichen von Rio: den Stadtteil Copacabana mit seinem weltberühmten Strand.



Was wir ansehen
  • Laranjeiras
  • Bahnfahrt ab Cosme Velho
  • Corcovado
  • Christusstatue
  • Nationalpark Tijuca
  • Copacabana: Strand, Calçadão (Promenade)


Was wir erleben
  • Wir lassen den Hafen hinter uns und durchqueren das Wohnviertel Laranjeiras, um zum Bahnhof von Cosme Velho, zu gelangen, wo die von Dom Pedro am 9. Oktober 1884 eingeweihte kürzeste Eisenbahnstrecke (3824 Metern Länge) der Welt beginnt.
  • Mit der Eisenbahn fahren wir auf den Gipfel des Corcovado, eines der zwei Hausberge von Rio de Janeiro, der auf der ganzen Welt für die dort im Nationalpark Tijuca errichtete Christusstatue bekannt ist.
  • Die aus Stein und Zement gebaute Statue ist das wohl wichtigste Wahrzeichen von Rio und wiegt über 1145 Tonnen und ist 30 Meter hoch. Auf einem 8 m hohen Podest in 709 m über dem Meeresspiegel errichtet, bietet sich von der Statue aus ein atemberaubendes Panorama. 2003 wurden die Bauarbeiten zur Konstruktion von Aufzügen und Rolltreppen abgeschlossen, die den Aufstieg zur Statue noch bequemer gestalten, und im Juli 2007 wurde die Statue zu einem der neuen 7 Weltwunder ernannte.
  • Im Anschluss an unseren Besuch fahren wir mit dem Zug zurück durch den Wald von Tijuca, wo wir die Gelegenheit haben, die fantastische Pflanzenwelt des größten städtischen Naturreservats der Welt zu bewundern.
  • Doch damit ist unser wundervoller Ausflug noch nicht abgeschlossen: Wir fahren weiter zum Stadtteil Copacabana im Süden der Stadt, den wir auf eigene Faust erkunden können. Das Viertel ist eines der bekanntesten Brasiliens, auch aufgrund seines halbmondförmigen Strands, der auch Princesinha do Mar (Meeresprinzessin) genannt wird und in zahlreichen Liedern der späten 60er-Jahre vorkommt. Am Wochenende bevölkert sich dieses Gebiet mit den Einwohnern der Stadt und Besuchern aus aller Welt, die die guten Transportmöglichkeiten des Viertels ausnutzen, um hier in der Sonne zu entspannen und durch die Wellen zu schwimmen. Auch wir haben etwas freie Zeit und könnten auch selbst schwimmen gehen. Oder wir flanieren den Calçadão entlang, die berühmte Promenade mit ihrem schwarz-weißen Wellenmotiv aus Mosaik, die besonders bei Joggern und Fahrradfahrern beliebt ist.

Wissenswertes
  • Die Fahrt zum Corcovado dauert ca. 20 Minuten.
  • Bei hohem Besucheraufkommen am Bahnhof kann es zu sehr hohen Wartezeiten für die Auffahrt mit der Bahn kommen, in welchem Fall die Auf- und Abfahrt mit dem Bus erfolgt.
  • Bei ungünstigen Wetterbedingungen wird die Panoramatour unter Umständen gekürzt.
  • Bei schlechten Wetterbedingungen werden die Aufzüge und Rolltreppen nicht betrieben.
  • Vergessen Sie nicht, Badekleidung, ein Handtuch und Sonnencreme mitzunehmen!
  • Sonnenliegen oder Sonnenschirme sind nicht im Preis des Ausflugs enthalten.