ALLES, WAS MACEIÓ ZU BIETEN HAT

  • Hafen

    Maceio

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Besichtigungen, Shopping

  • Preis

    Erwachsene

    EUR40.0

  • Dauer Stunden

    3.5

  • Ausflugscode

    5051

Beschreibung

Dieser Ausflug ist voll und ganz der Stadt Maceió gewidmet, so dass wir die wichtigsten geschichtlichen Sehenswürdigkeiten und Touristenattraktionen sehen und uns ein vollständiges Bild von der vielgestaltigen, kunterbunten Realität dieses Ortes am Ozean machen können.



Was wir ansehen
  • Rundfahrt durch Jaraguá
  • Pontal da Barra
  • Igreja Bom Jesus dos Martírios
  • Theater Deodoro
  • Kathedrale von Maceió
  • Mirante de São Gonçalo
  • Meerespromenade


Was wir erleben
  • Um die Stadt Maceió besser kennenzulernen, beginnen wir unseren Ausflug mit einer Rundfahrt durch das Viertel Jaraguá, das zum historischen Erbe des Staates Alagoas erklärt wurde. Hier, inmitten von imposanten Bauwerken im Barock- und Kolonialstil, scheint die Zeit stehengeblieben zu sein.
  • Anschließend fahren wir in das berühmte Kunsthandwerkerviertel Pontal da Barra, dem Entstehungsort von Spitzen, Stickereien und einer großen Auswahl an Taschen, Accessoires und handgenähten Kleidern. Hier haben wir Gelegenheit, die Arbeiten der KunsthandwerksmeisterInnen zu bewundern und, wenn wir möchten, etwas davon zu kaufen.
  • Die nächste Etappe ist das Stadtzentrum, wo wir an einem der größten Bauwerkskomplexe, die in der Geschichte der Region von Alagoas jemals errichtet wurden, einen Fotostopp einlegen. Er besteht aus der Kirche Bom Jesus dos Martírios, deren Baustil teilweise an die orientalische Baukunst erinnert und an deren Seite sich der Regierungspalast, das Rathaus von Maceió und das Tourismusbüro erheben.
  • Dann setzen wir unsere Rundfahrt durch das historische Herz der Stadt fort, um Bauwerke wie das Theater Deodoro, das Anfang des 20. Jahrhunderts zur Förderung der Kultur in der Region von Alagoas gebaut wurde, zu bewundern.
  • Wir halten an der Kathedrale von Maceió, die von dem französischen Architekten Auguste Montigny entworfen und 1859 geweiht wurde. Hier schauen wir uns bei einer Innenbesichtigung vor allem den unglaublichen, aus Zedernholz gefertigten Hauptaltar an.
  • Weiter geht es zum Aussichtspunkt der Stadt, dem Mirante de São Gonçalo, von dem man die Küste von Maceió und die wichtigsten Stadtviertel überblicken kann. Natürlich nutzen wir diese Gelegenheit, um ein paar Erinnerungsfotos zu machen, bevor wir weiterfahren.
  • Während wir an der Meerespromenade von Maceió entlangfahren, können wir die bunte Aufeinanderfolge von hübschen Häusern und Lokalen bewundern und einmal mehr feststellen, welche Faszination der Kontrast zwischen Alt und Neu auszuüben vermag, bevor wir zum Hafen zurückkehren.

Wissenswertes

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, empfehlen wir Ihnen, möglichst früh zu buchen.