DIE HEILIGEN WASSER VON WAI-O-TAPU, ROTORUA UND RAINBOW SPRINGS

  • Hafen

    Tauranga

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Naturausflüge

  • Preis

    Erwachsene

    EUR210.0

  • Dauer Stunden

    9

  • Ausflugscode

    4877

Beschreibung

Die Gegend zwischen Rotorua und dem nahe gelegenen Tauranga bietet Schätze der Natur, die man einfach gesehen haben muss: Vom vulkanisch sehr aktiven Geothermalgebiet Wai-O-Tapu bis zum Naturpark Rainbow Springs mit seinen zahlreichen Kiwis, den Nationalvögeln Neuseelands, – dieser Ausflug offenbart uns eine höchst vielseitige Natur in Tausend Farben und Formen, die zahlreiche Überraschungen für uns in petto hat.



Was wir ansehen
  • Ausflug mit dem Bus
  • Mount Maunganui, Thermalgebiet Wai-O-Tapu
  • Rotorua, Sightseeingtour, Government Gardens, Government House, Blue Baths
  • Fahrt mit der Skyline Rotorua Seilbahn, Monte Ngongotaha, Mittagessen am Buffet
  • Rainbow Springs, einheimische Fauna und Flora, Beobachtung von Kiwis im Nocturnal Kiwi House
  • Tauranga


Was wir erleben
  • An Bord unseres Busses verlassen wir den Hafen und fahren Richtung Süden nach Rotorua. Während der ungefähr anderthalbstündigen reizvollen Fahrt können wir den imposanten Mount Maunganui bestaunen. Der erloschene Vulkan thront imposant über der Stadt und deren Strand, der sich perfekt zum Surfen eignet.
  • Unser erstes Ziel ist Wai-O-Tapu, ein Geothermalgebiet vulkanischen Ursprungs, das als das spektakulärste und abwechslungsreichste ganz Neuseelands gilt. Der Name des Gebiets entstammt der maorischen Sprache und bedeutet „heiliges Wasser“. Wir erreichen es zu Fuß über eine ca. 2,5 km lange Strecke, die mit einzigartigen geothermischen Phänomenen aufwartet, zu denen neben Geysiren, dampfenden Vulkanseen und -kratern, blubbernden Schlammbecken und Sinterterrassen auch der bekannte „Champagner Pool“ gehört – und all dies umgeben von einer Landschaft, die weltweit ihresgleichen sucht. Besonders charakteristisch ist natürlich auch der für Geothermalgebiete typische Geruch, der vor allem auf Schwefelwasserstoff zurückzuführen ist.
  • Im Anschluss an unseren Besuch dieses Naturspektakels begeben wir uns zurück an Bord unseres Reisebusses und fahren nach Rotorua, wo wir uns eine kurze Rundfahrt zu den Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt gönnen: Wir sehen die Government Gardens und das Government House, das Thermalbad Blue Baths, das von Schwänen und Enten besiedelte Seeufer und einige der wichtigsten Straßen der Stadt, bevor wir die Talstation der Seilbahn von Skyline Rotorua erreichen. Die Gondelbahn bringt uns auf den Gipfel des Mount Ngongotaha bis zur eindrucksvollen Anlage von Skyline Rotorua. Hier gönnen wir uns eine Pause, um bei einer atemberaubenden Aussicht auf die Stadt und den See zu unseren Füßen in einem Restaurant ein Mittagsbuffet zu genießen.
  • Im Anschluss an unser Mittagsessen fahren wir mit der Seilbahn hinunter zur Stadt und erreichen den Naturpark Rainbow Springs, dem größten Kiwischutzgebiet Neuseelands, in dem nicht nur über 135 verschiedene Baumspezies, sondern auch die typischen Silberfarne Neuseelands wachsen. In den zahlreichen Teichen zwischen den Baumstämmen schwimmen muntere Forellen aller Lebensstadien.
  • Im Park bietet sich uns die Gelegenheit, dessen Vogel- und Papageivolieren zu besichtigen und dem Nocturnal Kiwi House einen Besuch zu erstatten, wo wir den vom Aussterben bedrohten Nationalvogel Neuseelands sehen können: den Kiwi.
  • Für die einstündige Rückfahrt nach Tauranga schlägt der Bus eine andere Strecke ein, bei der wir durch eine Schlucht sowie durch neuseeländische Wälder und Felder kommen. Bevor wir die Hafenbrücke überqueren und zum Schiff zurückkehren, können wir auch einige der Sehenswürdigkeiten von Tauranga bewundern.