FISCHMARKT IN SYDNEY

  • Hafen

    Sydney

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Besichtigungen

  • Preis

    Erwachsene

    EUR100.0

  • Dauer Stunden

    4

  • Ausflugscode

    4711

Beschreibung

Wir verbringen einen Vormittag auf dem berühmten Fischmarkt von Sydney – dem größten seiner Art in Australien und dem zweitgrößten der Welt nach dem in Japan.



Was wir ansehen
  • Fischmarkt
  • Sashimi-Pavillon
  • Krabben- und Langustenzone
  • Sydney Seafood School
  • Fischauktion


Was wir erleben
  • Wir lassen die Mole hinter uns und erreichen nach 15-minütiger Busfahrt den Fischmarkt. Er ist der größte seiner Art in Australien und der zweitgrößte der Welt nach dem in Japan.
  • Hier können wir uns durch die verschiedenen Bereiche des Marktes führen lassen, um uns einen umfassenden Eindruck zu verschaffen und den Sashimi-Pavillon und die Krabben- und Langustenzone zu bestaunen. Im Laufe unserer Tour ist auch ein Besuch in der Sydney Seafood School vorgesehen.
  • Wir haben außerdem Gelegenheit, der gefeierten Fischauktion beizuwohnen. Dabei bieten mehr als 150 Käufer auf eine unglaubliche Vielfalt an Fischen und Meeresfrüchten, die von Fischern, Kooperativen und Zuchtstationen aus Australien, Neuseeland und der gesamten Asien-Pazifik-Region feilgeboten werden. Die Auktion wird von einem Computersystem gesteuert, das in den Niederlanden erfunden wurde und tagtäglich den Verkauf von über 50 Tonnen Fisch ermöglicht.
  • Bevor wir zum Schiff zurückkehren, gönnen wir uns einen köstlichen Fischimbiss.

Wissenswertes
  • Die Auktion beginnt um 5:30 Uhr und dauert so lange, bis der gesamte Fisch verkauft ist. Die Fischmenge variiert von Tag zu Tag.
  • Gemäß den Sicherheitsbestimmungen für Sicherheit am Arbeitsplatz müssen alle Besucher der Auktion geschlossene Schuhe tragen; andernfalls ist ihnen der Zugang zur Auktion nicht gestattet. Da der Boden wahrscheinlich nass ist, wird darüber hinaus empfohlen, keine Lederschuhe zu tragen, da diese stärker dazu neigen, sich mit Wasser vollzusaugen. Es wird empfohlen, sehr lange Hosen etwas hochzukrempeln.
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.
  • Der Ausflug wird nicht empfohlen für Reisende mit eingeschränkter Mobilität.
  • Es ist eine beschränkte Anzahl an deutschsprachigen Reiseführern vorhanden; sollten jedoch keine verfügbar sein, werden die Erklärungen des Reiseführers von einem ortsansässigen Dolmetscher übersetzt.