PANORAMATOUR RAIL & SAIL AUF ST. KITTS

  • Hafen

    St. Kitts

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Besichtigungen, Naturausflüge

  • Preis

    Erwachsene

    EUR105.95

  • Dauer Stunden

    4.0

  • Ausflugscode

    3569

Beschreibung

Ein einmaliges Erlebnis im Herzen der Karibik, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten: Bei der Panoramatour Rail & Sail können wir die Insel St. Kitts in ihrer ganzen Schönheit bequem vom Zug und Katamaran aus bewundern und dabei die einzigartige karibische Atmosphäre genießen.



Was wir ansehen
  • Needsmust Station: Panoramabahn St. Kitts Scenic Railway
  • Bahnstation La Valle
  • Dorf New Guinea, Aussicht auf die Landschaft vom Katamaran: Südwestküste von St. Kitts, Festung Brimstone Hill, Zuckerplantagen, Mount Liamuiga, Old Road Town, Bloody Point, Ankunft im Hafen von Port Zante
  • Erfrischung an Bord des Katamarans


Was wir erleben
  • Von der Mole aus begeben wir uns zur Needsmust Station, wo unser wunderbarer Ausflug beginnt. * Die Panoramabahn St. Kitts Scenic Railway legt eine der malerischsten Strecken der Welt zurück. Diese einzigartige Schmalspurbahn wurde vor beinahe einem Jahrhundert eingerichtet, um Zuckerrohr von den Plantagen in die Mühle der Hauptstadt Basseterre zu befördern. Sie fährt die Nordostküste der Insel ab und bietet wunderschöne Ausblicke auf ihre Schönheiten. Die zweigeschossigen, komfortablen Waggons sind speziell für Touristen eingerichtet. Jeder Passagier hat einen reservierten Sitzplatz auf beiden Geschossen des Zuges. Von der oberen, nicht überdachten Etage aus genießen wir das herrliche Panorama der Landschaft um uns herum. Im unteren, klimatisierten Bereich mit großzügigen Bogenfenstern finden wir kühlen Komfort. Die attraktive Rattaneinrichtung, eine Auswahl an Freigetränken, die traditionelle Musik im Hintergrund und eine lebhafte Wiedergabe der Geschichte der Karibik lassen die Atmosphäre der Insel lebendig werden. Vor unseren Augen eröffnet sich ein Inselpanorama, das von Zuckerrohrplantagen und majestätischen vulkanischen Bergketten bestimmt wird. Diese erheben sich bis auf 1.200 m über den Meeresspiegel. Ihre Hänge sind von üppigem Regenwald bedeckt. An Bord unserer Panoramabahn überqueren wir hohe Stahlbrücken, die tiefe Schluchten überspannen (die so genannten Ghut), und fahren an Dörfern und Bauernhöfen vorbei. Unterwegs weist uns der Reiseführer auf alte Anwesen aus den Zeiten der Zuckerproduktion, auf verlassene Mühlen und auf die Inseln hin, die sich in der Nähe von St. Kitts erheben, und erläutert uns die facettenreiche Geschichte dieses Ortes.
  • Schließlich erreichen wir die Bahnstation La Valle und von dort aus das nahe gelegene Dorf New Guinea, wo wir auf einen hochmodernen Katamaran umsteigen.
  • Und so beginnt unsere Fahrt entlang der überaus pittoresken Südwestküste von St. Kitts. Hier können wir die Aussicht auf die Festung Brimstone Hill bewundern, bekannt als das „Gibraltar der Westindischen Inseln“, das im Jahr 1999 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurde, und die vielen Zuckerrohrplantagen, die sich an der Küste entlang ziehen.
  • Am Fuße des Mount Liamuiga (eines inaktiven, 1156 m hohen Vulkans) schmiegen sich kleine Fischerdörfer in die Zuckerrohrfelder.
  • Bald darauf erreichen wir Old Road Town, die erste, am 28. Januar 1624 von Sir Thomas Warner gegründete britische Kolonie, und fahren um den Bloody Point herum – an diesem Punkt schlossen sich im Jahr 1626 die Franzosen und Engländer zusammen, um ihren blutigen Sieg gegen die Kariben-Indianer zu erringen.
  • Auf der Rückfahrt nach Basseterre stehen uns an Bord des Katamarans eine offene Bar und eine kleine Erfrischung zur Verfügung. Wir werden direkt im Hafen von Port Zante in der Nähe unseres Schiffs abgesetzt.

Wissenswertes
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.
  • Es sind keine deutschsprachigen Reiseführer verfügbar.
  • Die Führung während des Ausflugs ist auf Englisch. Während der Fahrt im Katamaran erhalten Sie vom örtlichen Reisebegleiter Informationen auf Englisch.
  • Während der Fahrt im Reisebus ist kein Reiseführer vorgesehen. Der Fahrer informiert uns in englischer Sprache.
  • An Bord des Boots sind keine Toiletten vorhanden.
  • Änderungen der Route sind vorbehalten.