TOUR IN EINEM KREOLISCHEN BUS UND BAD IM MEER

  • Hafen

    St. George

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Wasseraktivitäten, Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    EUR55.95

  • Dauer Stunden

    3.5

  • Ausflugscode

    3091

Beschreibung

St. George, die Hauptstadt von Grenada, mit ihren wundervollen Aussichten und alten Forts besticht durch ihr Labyrinth aus Straßen und Gässchen. Die ganze Stadt zu besichtigen würde Stunden dauern ... und starke Beine bräuchte man auch. Mit unserem kreolischen Bus wird das Ganze jedoch viel leichter und ... origineller!



Was wir ansehen
  • Ausflug mit einem typischen kreolischen Bus
  • St. George, Fort Feorge, Fort Frederick
  • Morne Rouge, Entspannung am Strand, Bad im Meer


Was wir erleben
  • Die ursprünglich aus England stammenden „Woodies“ genannten farbenfrohen kreolischen Busse mit Holzbänken waren die ersten Großfahrzeuge, die in den 50er-Jahren auf der Insel eingeführt wurden. Von modernen Transportmitteln verdrängt wurden sie heutzutage als ideales Fahrzeug neu entdeckt, um den gesamten Charme der alten Zeiten von Grenada wiederzuentdecken.
  • Unser „Woodie“ lässt uns die authentischsten Seiten Grenadas kennenlernen, von den üppigen Hügellandschaften bis zur Fröhlichkeit der Einwohner, die auch heute noch die Busse mit kindlicher Freude grüßen.
  • Nach einem kurzen Halt am Fort George und Fort Frederick, wo wir das Panorama bewundern, fahren wir die Südküste entlang zum Morne Rouge, wo sich uns eine majestätische Aussicht auf die Inseln Hog und Calivigny bietet.
  • Am Strand angekommen stürzen wir uns ins Karibische Meer und gönnen uns einen Rumpunsch oder einen Fruchtsaft.

Wissenswertes
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.
  • Es ist eine beschränkte Anzahl an deutschsprachigen Reiseführern vorhanden; sollten jedoch keine verfügbar sein, findet der Ausflug in englischer Sprache statt.
  • Nicht für Nichtschwimmer geeignet.
  • Vergessen Sie nicht, Badekleidung, ein Handtuch, eine Sonnenbrille und Sonnencreme mitzubringen.
  • Der Ausflug empfiehlt sich aufgrund der Treppen in Fort George und Fort Frederick nicht für Reisende mit eingeschränkter Mobilität.
  • Vor Ort sind Liegen und Sonnenschirme gegen Gebühr vorhanden.