TOUR ÜBER DIE INSEL ST. MAARTEN UND BOOTSFAHRT DURCH EINE LAGUNE

  • Hafen

    Philipsburg

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Besichtigungen, Shopping

  • Preis

    Erwachsene

    EUR71.0

  • Dauer Stunden

    4.0

  • Ausflugscode

    3049

Beschreibung

Ein Ausflug an der freien Luft der Westseite der Insel: An Bord eines komfortablen Boots mit Open-Bar schippern wir durch die Lagune der Simpson Bay, anschließend erkunden wir die Stadt Marigot zu Fuß und mit dem Bus fahren wir ins Binnenland. Eine umfassende Tour, bei der nichts dem Zufall überlassen wird.



Was wir ansehen
  • Simpson Bay
  • Bootsfahrt durch die Lagune an Bord der Explorer
  • Marigot
  • Panoramatour nach Philipsburg


Was wir erleben
  • Wir verlassen den Hafen mit dem Bus und genießen erste Aussichten der Insel auf unserer Fahrt entlang der Südküste von St. Maarten, bis wir die Simpson Bay erreichen, wo die Crew der Explorer bereits auf uns wartet.
  • Das komfortabel eingerichtete Boot mit zwei Decks verfügt über WCs, Außenbrücken zum entspannten Sonnenbaden und schattige Sitzplätze.
  • An den zwei exzellenten Bars können wir uns während der gesamten Fahrt erfrischende Drinks gönnen und sie werden uns mit ihrem Rumpunsch direkt in die magische und unterhaltsame Welt der Karibik eintauchen lassen.
  • An Bord der Explorer fahren wir durch das kristallklare Wasser der größten Salzwasserlagune der gesamten Antillen, die den Großteil der Westspitze der Insel einnimmt, und überqueren die Grenze zwischen niederländischem und französischem Hoheitsgebiet.
  • In Marigot, der französischen Hauptstadt der Insel, legen wir an und haben Zeit, die Stadt zu erkunden und die traditionellen Geschäfte, erstklassigen Restaurants und luxuriösen Boutiquen oder eines der Cafés im Freien zu besuchen.
  • Unsere Entdeckungstour der Insel geht weiter mit dem Bus, entlang einer interessanten Panoramastrecke, die uns zurück zum Schiff führt.

Wissenswertes
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.
  • Es ist eine beschränkte Anzahl an deutschsprachigen Reiseführern vorhanden; sollten jedoch keine verfügbar sein, werden die Erklärungen des Reiseführers von einem ortsansässigen Dolmetscher übersetzt.
  • Änderungen der Route sind vorbehalten.