EINE POSTKARTE AUS ST. MAARTEN

  • Hafen

    Philipsburg

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Besichtigungen

  • Preis

    Erwachsene

    EUR41.0

  • Dauer Stunden

    2.5

  • Ausflugscode

    3045

Beschreibung

Dieser kurze Busausflug bietet und ein Gesamtbild dieser charmanten, zwischen zwei Nationen aufgeteilten Insel. Vom niederländischen Territorium Philipsburg fahren wir ins französische Marigot und während der Fahrt können wir nicht nur das prachtvolle Panorama bewundern, sondern auch den allmählichen Wandel der Stilrichtungen und Atmosphäre von einem Inselteil zum nächsten.



Was wir ansehen
  • Philipsburg
  • Sicht auf die Insel Saba
  • Grenzdenkmal
  • Grand Case
  • Marigot


Was wir erleben
  • Wir verlassen das Kreuzfahrt-Terminal mit dem Bus und fahren ins Städtchen Philipsburg, die Hauptstadt des niederländischen Teils der Insel, für eine Sightseeingtour. Uns erwartet ein Potpourri an Farben und Klängen entlang der von Palmen und farbenfrohen Häusern gesäumten Straßen, das uns direkt in das typisch karibische Inselflair entführt.
  • Bevor wir die Stadt Richtung Norden verlassen, legen wir an einem Panoramapunkt einen kurzen Halt ein, um die Insel Saba zu bewundern und fotografisch festzuhalten. Die von einem erloschenen Vulkan dominierte Insel Saba ist die kleinste der niederländischen Karibikinseln und liegt direkt vor Philipsburg.
  • Danach fahren wir weiter nördlich zum französischen Teil der Insel. Vom niederländischen „Welkom“ bis zum französischen „Bienvenue“ beobachten wir auf unserer Fahrt die kulturellen und architektonischen Veränderungen. Wir fahren auch am Grenzdenkmal zwischen den beiden Teilen vorbei – das zwischen 1816 und 1948 ganze sechzehnmal verändert wurde.
  • Im französischen Teil angekommen fahren wir zum charakteristischen Fischerdorf Grand Case, das dank seiner hochwertigen Küche als Gourmetparadies weltweit berühmt wurde und nicht umsonst zur „kulinarischen Hauptstadt“ der Karibik ernannt wurde.
  • Schließlich erreichen wir Marigot, die französische Hauptstadt der Insel, wo wir Zeit haben, die Stadt zu erkunden und die traditionellen Geschäfte, erstklassigen Restaurants und luxuriösen Boutiquen oder eines der Cafés im Freien zu besuchen.

Wissenswertes
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.
  • Es ist eine beschränkte Anzahl an deutschsprachigen Reiseführern vorhanden; sollten jedoch keine verfügbar sein, werden die Erklärungen des Reiseführers von einem ortsansässigen Dolmetscher übersetzt.