EIN SPAZIERGANG DURCH ZADAR

  • Hafen

    Zadar

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    EUR30.0

  • Dauer Stunden

    3.0

  • Ausflugscode

    2984

Beschreibung

Wir erfahren mehr über die lange und bewegte Geschichte Zadars während eines angenehmen Spaziergangs durch seine zauberhafte Altstadt, bei der wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Vergangenheit der Stadt kennenlernen. Abgerundet wird unser Ausflug mit etwas Freizeit, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.



Was wir ansehen
  • Spaziergang durch die Altstadt
  • Kirche Sankt Donatus
  • Domkirche der heiligen Anastasia
  • Permanente Ausstellung sakraler Kunst
  • Porta di Terraferma und Marinetor
  • Platz der fünf Brunnen
  • Freizeit


Was wir erleben
  • Wir lassen den Hafen hinter uns und beginnen unseren angenehmen Spaziergang durch Zadar, einer wundervollen alten Stadt an der Adriaküste, die auch heute noch ein bemerkenswertes künstlerisches und architektonisches Erbe beherbergt, das unter den verschiedenen Herrschaften der Stadt angesammelt wurde – von den Römern über die Venezianer bis zu den Ottomanen.
  • Wir besichtigen die Altstadt, die sich auf einer sehr kleinen, charakteristischen Halbinsel befindet. In ihrem gleichmäßigen Straßennetz römischen Ursprungs wechseln sich prachtvolle Bauten und malerische Eindrücke ab.
  • Wir besuchen die im 9. Jahrhundert errichtete *Kirche Sankt Donatus, eines der wichtigsten Monumente der Stadt sowie eines der besten Beispiele byzantinischer Architektur, die Dalmatien zu bieten hat. Auch die Domkirche der heiligen Anastasia aus dem 12. Jahrhundert in italienisch-gotischem Stil, in der die Reliquien der Heiligen aufbewahrt werden, lassen wir uns nicht entgehen.
  • Im Inneren der Marienkirche bestaunen wir eine permanente Ausstellung sakraler Kunst mit dem Namen „Das Gold und Silber Zadars“, die prachtvolle Reliquien, Kelche, Gemälde, Goldstickereien, Spitzen und Bücher mit Miniaturmalereien umfasst, die von der bewegten Geschichte der Stadt zeugen.
  • Außerdem bestaunen wir die Überreste der majestätischen Befestigungsanlage Zadars mit ihren imposanten Toren: die Porta di Terraferma, die zu den schönsten Zeugnissen der Renaissancezeit der Stadt gehört, sowie das auch aus dem 16. Jahrhundert stammende Marinetor, das Elemente eines älteren, römischen Triumphbogens enthält.
  • Auf der malerischen Piazza dei Cinque Pozzi sehen wir uns die Brunnen an, die zur Zeit der türkischen Invasionen errichtet wurden, um die Wasserversorgung der Stadt zu gewährleisten.
  • Im Anschluss an unsere Besichtigung steht uns etwas freie Zeit zur Verfügung, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden, bevor wir zum Hafen zurückkehren.

Wissenswertes
  • Der Ausflug wird nicht empfohlen für Reisende mit eingeschränkter Mobilität.
  • Es empfiehlt sich das Tragen bequemer Schuhe.