ALTES WIKINGERHAUS LOFOTR UND VESTVÅGØY

  • Hafen

    Leknes

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Besichtigungen, Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    EUR105.0

  • Dauer Stunden

    3.5

  • Ausflugscode

    2972

Beschreibung

In Leknes, wo die Überreste eines großen Gemeinschaftshauses der Wikinger restauriert wurden, treten wir eine Reise zurück in die Zeit an. Wir bewundern die Berge, die natürlichen Landschaften und die Fischerdörfer und stellen uns vor, wie das Leben an diesen magischen, historischen Orten einst ausgesehen haben mag.



Was wir ansehen
  • Leknes und Berg Himmeltindan
  • Borg und Wikingermuseum Lofotr
  • Halt am Aussichtspunkt von Hagskaret mit Blick über das Nordmeer und den Vestfjord
  • Dorf Stamsund
  • Buksnesfjord und berühmter Aussichtspunkt Einangen


Was wir erleben
  • Wir durchqueren Leknes, das Verwaltungszentrum der Insel Vestvågøy, wo die Landwirtschaft die gleiche Bedeutung hat wie die Fischerei, und kommen auch am kleinen Flughafen vorbei.
  • Stets begleitet werden wir vom Anblick des beeindruckenden Bergs Himmeltindan im Hintergrund, der mit seinen 914 Metern über dem Meeresspiegel der höchste der Insel ist.
  • Kurz darauf erreichen wir Borg. Hier befindet sich ein altes Wikingerhaus, das in den frühen 1980er Jahren von einem Bauern bei der Feldarbeit entdeckt wurde. Das Hauptgebäude ist 83 Meter lang und beherbergt verschiedene Ausstellungen und Rekonstruktionen. Es wurde vollständig restauriert und trägt den Namen „Lofotr“.
  • Unser Besuch wird uns eine gute Vorstellung davon vermitteln, wie das Leben damals aussah.
  • In den Außenanlagen erfahren wir, welche Tiere den Menschen zu jener Zeit zur Verfügung standen, u. a. Wildschweine, Fjordpferde und Schafe.
  • Die folgende Etappe sieht einen Aufenthalt am Aussichtspunkt Hagskaret vor. Von dort aus bietet sich ein herrlicher Ausblick über das Nordmeer und den Vestfjord, der die Inseln vom Festland trennt.
  • Wir setzen unseren Ausflug zum Fischerdorf Stamsund fort, das zu Beginn des 20. Jahrhunderts von Julius M. Johansen gegründet wurde. Dieser „Selfmademan“ war einer der größten Produzenten für Dörrfisch und Guano in ganz Norwegen und ließ in Stamsund moderne Fischereianlagen, Landestege, eine Lebertran-Raffinerie, Geschäfte, Behausungen für die Fischer und eine Kirche errichten.
  • Bevor wir zum Schiff zurückkehren, das im Buksnesfjord ankert, genießen wir den fantastischen Panoramablick von der Höhe des Aussichtspunkts Einangen.

Wissenswertes
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.