STADTTOUR RIGA: GESCHICHTE UND BERÜHMTE BAUWERKE

  • Hafen

    Riga

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    EUR50.0

  • Dauer Stunden

    3.5

  • Ausflugscode

    2611

Beschreibung

Ein perfekter Ausflug für alle Fans von Geschichte und Architektur: Wir besichtigen die wichtigsten Museen und Bauwerke Rigas und tauchen ein in die Geschichte der Stadt. Höhepunkt dieses kulturellen Erlebnisses ist der Besuch einer Kindervolkstanz-Aufführung.



Was wir ansehen
  • Parlament und Livenplatz
  • Altstadt und Freiheitsdenkmal
  • Russisches Theater
  • Große und Kleine Gilde
  • Domplatz und Dom
  • Schwedentor
  • Kindervolkstanz-Aufführung
  • Schwarzhäupterhaus, St. Johanniskirche und St. Petrikirche


Was wir erleben
  • Diese Tour führt uns nach Riga, die Hauptstadt Lettlands. Sie wurde vor über 800 Jahren aufgrund ihrer Lage gegründet und befand sich Jahrhunderte lang unter der Herrschaft verschiedener Weltmächte. Erst im letzten Jahrhundert ist es ihr gelungen, ihre Unabhängigkeit zu erlangen, was es ihr ermöglicht hat, eine der avantgardistischsten Städte Nordeuropas zu werden. Heute ist sie mit fast einer Million Einwohnern die größte Stadt des Baltikums.
  • Als erstes besichtigen wir die gotische St. Petrikirche, die mit ihren 123 Höhenmetern bis zum Zweiten Weltkrieg als das höchste Gebäude Europas galt.
  • Unser Weg führt uns zu zwei weiteren berühmten Kirchen, der St. Georgskirche und der St. Johanniskirche, die sich auf dem Platz gleichen Namens befindet und heute das Museum für angewandte Kunst beherbergt.
  • Herzstück der Altstadt sind der charakteristische Gebäudekomplex der Drei Brüder, drei nebeneinander stehende mittelalterliche Gebäude, die ihren Namen aufgrund ihrer großen Ähnlichkeit erhielten, und zwei imposante Gebäude namens*„Kleine Gilde“ und „Große Gilde“*. Sie wurden ursprünglich dazu gebaut, um den Handel in der Stadt unter einem Dach zu vereinen und beherbergen heute das Latvian Philharmonic Orchestra.
  • Anschließend besuchen wir eine Kindervolkstanz-Aufführung mit Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 3 und 18 Jahren.
  • Mit dem Bus fahren wir dann über die Boulevards des Rigaer Stadtzentrums mit seinen zahlreichen im Jugendstil gehaltenen Gebäuden des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts. In der Tat soll Riga die meisten Jugendstilbauten Europas, wenn nicht sogar der Welt besitzen.
  • Wir fahren am Wahrzeichen der lettischen Unabhängigkeit, dem Freiheitsdenkmal vorbei, das 1935 errichtet wurde und dem Versuch einer Zerstörung während der sowjetischen Besatzung standgehalten hat. Vor der Statue stehen heute Wachen, die sich stündlich ablösen.
  • Neben der Besichtigung architektonischer Kunstwerke haben wir außerdem Gelegenheit, uns einen Einblick in den Lebensstil der Bewohner der faszinierenden lettischen Hauptstadt zu verschaffen.

Wissenswertes
  • Bei diesem Ausflug sind längere Spaziergänge auf unebenem Boden vorgesehen. Es empfiehlt sich daher das Tragen bequemer Schuhe und sportlicher Kleidung.
  • Der Ausflug empfiehlt sich nicht für Reisende mit eingeschränkter Mobilität.