GENAU WIE DIE FINNEN: MIT DEM FAHRRAD DURCH HELSINKI!

  • Hafen

    Helsinki

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Kultur, Unterhaltung

  • Preis

    Erwachsene

    EUR72.0

  • Dauer Stunden

    3.0

  • Ausflugscode

    2559

Beschreibung

Vom Radweg aus entdecken wir die Hauptstadt, ihre grüne Viertel und Parks. Wir besuchen Museen, bewundern das Meer und spüren den Geist der Stadt.



Was wir ansehen
  • Pestpark, Alte Kirche
  • Mannerheimintie, Kiasma – Museum für zeitgenössische Kunst, Felsenkirche Temppeliaukio, Finlandia-Halle und andere bedeutende Gebäude und Denkmäler Finnlands
  • Werften und Kaivopuisto-Park
  • Bahnhof und Senatsplatz


Was wir erleben
  • Unsere geführte Fahrradtour beginnt bereits im Hafen, wo wir starten, um die wichtigsten Orte und Ecken von Helsinki zu entdecken. Auf unserer Radtour sind mehrere Verschnaufpausen vorgesehen, in denen wir interessanten Erzählungen zur Geschichte und Kultur Helsinkis lauschen können.
  • Wir fahren in den Park der Alten Kirche, der im Volksmund Pestpark genannt wird, weil hier um 1700 Tausende Opfer einer verheerenden Pestepidemie begraben wurden. Wir besichtigen die Alte Kirche aus Holz, die sehr nüchtern und schlicht ist, aber gerade wegen ihrer Einfachheit so faszinierend ist.
  • Dann geht es weiter zum Kiasma, dem Museum für zeitgenössische Kunst, das im Frühjahr 2015 nach aufwendigen Renovierungsarbeiten wieder eröffnet wurde.
  • Wir fahren über die Prachtstraße Mannerheimintie und besichtigen die evangelische Felsenkirche Temppeliaukio. Sie ist ein modernes, in einen Felsen gebautes Meisterwerk und ein Beispiel für Steinarchitektur, das man sich nicht entgehen lassen sollte.
  • Die Mannerheimintie gilt aus gutem Grund als eine der wichtigsten Straßen Helsinkis: Hier liegen das Parlament, in dem sich viele entscheidende Momente des politischen Lebens von Finnland abspielen, das Nationalmuseum, das Kongresszentrum Finlandia Hall, in dem ganz verschiedene Veranstaltungen stattfinden und das von dem berühmten Architekten Alvar Aalto entworfen wurde, sowie das neue Opernhaus.
  • Es geht nun weiter in Richtung der sehr geschäftigen Werften, die die ältesten in ganz Finnland sind. Dann schwingen wir uns wieder in den Sattel und fahren bis zum ältesten und berühmtesten Park Helsinkis, dem Kaivopuisto-Park, der bei Einheimischen sehr beliebt ist.
  • Danach radeln wir am Bahnhof vorbei, einem europäischen Meisterwerk des Architekten Eliel Saarinen. Hier fährt der Hochgeschwindigkeitszug Allegro Richtung St. Petersburg ab.
  • Bevor es wieder zum Hafen zurückgeht, halten wir am Senatsplatz, an dem der weiße Dom von Helsinki, das Hauptgebäude der Universität und das Senatsgebäudeliegen, in dem heute die Regierung und der finnische Premierminister ihren Sitz haben. In der Mitte des Platzes steht das Alexander-II.-Denkmal, das zu den Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt zählt, und das an das Verhältnis zwischen Finnland und dem Russischen Kaiserreich erinnert.

Wissenswertes
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.
  • Es wird das Tragen sportlicher Kleidung empfohlen.
  • Während der Radtour ist das Tragen des ausgegebenen Helms Pflicht.
  • Zur Teilnahme an diesem Ausflug ist es ratsam, in guter körperlicher Verfassung zu sein.
  • Mindestalter: 12 Jahre. Bei Buchung muss die Größe des Kindes angegeben werden.
  • Bei diesem Ausflug ist kein Reiseleiter vorgesehen, sondern ein Begleiter in englischer Sprache
  • Das Fahrrad ist ausgestattet mit einer Rücktrittbremse und nicht mit Handbremsen.