ABENTEUER AUF DEM PREIKESTOLEN, DER STEIL ABFALLENDEN ?FELSKANZEL? AM FJORD

  • Hafen

    Stavanger

  • Schwierigkeitsgrad

    Schwer

  • Typ

    Besichtigungen, Naturausflüge

  • Preis

    Erwachsene

    EUR165.0

  • Dauer Stunden

    7.5

  • Ausflugscode

    2490

Beschreibung

Ein abenteuerlicher Ausflug, der uns vom Hafen in Stavanger in das Herz Norwegens bringt, um den Preikestolen, der Schwindel erregenden, senkrecht in den Lysefjord abfallenden „Felskanzel“, zu entdecken und um dessen atemberaubende Aussicht zu genießen.



Was wir ansehen
  • Stavanger
  • Erdölmuseum
  • Fährüberfahrt zum Hidlefjorden
  • Tau
  • Dorf Jørpeland
  • Isefjord
  • Berghütte Preikestolen
  • Wanderung zum Preikestolen
  • Lysefjord


Was wir erleben
  • Mit dem Bus geht es durch den Hafen Stavanger, wobei wir hier auch die Gelegenheit haben, das neue Erdölmuseum zu bewundern. Stavanger ist das Zentrum der norwegischen Erdölindustrie. Die viertgrößte Stadt Norwegens nach Einwohnerzahl liegt geschützt von der Nordsee am Eingang zum Gandsfjiords.
  • Hier geht es auf einer Fähre durch den Hidlefjorden bis nach Tau im Nordosten.
  • Von hier nehmen wir den Bus und fahren durch das Dorf Jørpeland am Isefjord bis zur Berghütte Preikestolen.
  • Hier beginnt unsere Wanderung auf unebenen Wegen durch bergiges Terrain und einer Landschaft mit vielen kleinen Seen. In diesem Gebiet gibt es eine große Population weißer Rebhühner, weswegen die Gegend auch bei Fischern und Jägern sehr bekannt ist.
  • Die Tour geht zu Fuß weiter bis zum Preikestolen (die „Kanzel“), einem flachen Felsplateau, das sich auf 604 Meter über dem Meeresspiegel am Lysefjord erhebt. Von hier haben wir eine wundervolle Sicht auf die umliegenden Berge.
  • Am Ende der Besichtigung kehren wir zu Fuß auf dem gleichen Weg zur Berghütte Preikestolen zurück, wo der Bus nach Stavanger auf uns wartet.

Wissenswertes
  • Die Gegend am Preikestolen ist nicht befestigt. Es wird daher empfohlen, sich mit Vorsicht zu bewegen und nicht zu nah an den Rand des Felsens zu gehen.
  • Der Ausflug führt über einen unebenen Wanderpfad und kann teilweise steil sein. Es wird empfohlen, robuste Schuhe zu tragen.
  • Es ist auch ratsam, eine wasser- und winddichte Jacke über der Kleidung zu tragen.
  • Bitte schmeißen sie aus Respekt vor der Natur keinen Müll oder Verpackungen auf den Boden.
  • Der Ausflug findet im Freien und bei jedem Wetter statt, außer bei Schneefall.
  • Für die natürlichen Risiken dieser Art von Tour wird keine Verantwortung übernommen.
  • Bei der Wanderung legen wir eine Strecke von 6 km zurück mit einem Höhenunterschied von 340 Metern.