DIE VOGELKOLONIEN VON GJESVAER

  • Hafen

    Honningsvag

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Besichtigungen, Naturausflüge

  • Preis

    Erwachsene

    EUR125.0

  • Dauer Stunden

    3.5

  • Ausflugscode

    2402

Beschreibung

Gute Nachrichten für Tierfreunde: Dieser Ausflug ist der Entdeckung der Flora und Fauna der Insel Magerøy gewidmet, wo es zahlreiche Vogelarten und weidende Rentiere gibt.



Was wir ansehen
  • Honningsvåg
  • Fischfabriken und Skipsfjord
  • Hochebene von Skipsfjord, Pflanzenarten und weidende Rentiere
  • Gjesvær und Stappan-Inseln
  • Bird Safari


Was wir erleben
  • Wir beginnen diesen Ausflug in Honningsvåg, der Hauptstadt der Insel Magerøy. Diese kleine Stadt hat ungefähr 3200 Einwohner und wird oft von Kreuzfahrtschiffen und von Handelsschiffen aus Russland besucht.
  • Wir fahren mit dem Bus in Honningsvåg ab und sehen die Fischfabriken, die Hotels und die Startbahn für Flugzeuge. Dann fahren wir den Skipsfjord entlang, wo es Bungalows für Wochenendtouristen gibt.
  • Danach fahren wir auf die Hochebene. Auf der Insel wachsen keine Bäume, aber erstaunlicher Weise sehen wir viele Pflanzenarten. In den Sommermonaten ist dies das Weideland für ungefähr 5000 Rentiere. Wenn wir etwas Glück haben, können wir einige dieser Tiere sehen. Es sind gezähmte Tiere, die dem Volk Sami gehören, einer ethnischen Minderheit, die vor allem in der Grafschaft Finnmark lebt. 10% dieses Volkes führen immer noch ein Nomadenleben. Im Frühling folgen sie den Rentieren an die Küste, um dann im Herbst ins Binnenland zurückzukehren.
  • Die nächste Etappe ist Gjesvær, ein kleines Dorf 37 km westlich von Honningsvåg, das einen geschützten Hafen hat. An dieser Küste gibt es Hunderte von unterschiedlich großen Inseln: Dazu gehören die Stappan, die Natur- und Vogelschutzgebiete sind. Wir steigen aus dem Boot und gehen auf die Inseln zu, aber wir dürfen nicht zu nah heran gehen, um die lokale Fauna zu schützen.
  • Das heißt Bird Safari: In diesem Archipel, der sich 15 km westlich vom Nordkap befindet, entdecken wir die Nester von vielen verschiedenen Seevögeln: Dreizehenmöwen, Papageitaucher, Tordalken, Lummen, Kormorane, Krähenscharben und Guanovögel. Es ist gut möglich, dass wir auch Seeadler sichten.
  • Ungefähr zwei Stunden später fahren wir nach Gjesvær zurück, wo wir in den Bus einsteigen, um nach Honningsvåg zurückzukehren.

Wissenswertes
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.
  • Der Ausflug wird Reisenden die eine eingeschränkte Mobilität haben oder unter Seekrankheit leiden, nicht empfohlen.
  • Es sind keine deutschsprachigen Reiseführer verfügbar.
  • Die Führung während des Ausflugs ist auf Englisch.