AUSFLUG VON HELLESYLT NACH GEIRANGER MIT ATEMBERAUBENDEN PANORAMABLICKEN

  • Hafen

    Hellesylt

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Besichtigungen, Naturausflüge

  • Preis

    Erwachsene

    EUR135.0

  • Dauer Stunden

    7.5

  • Ausflugscode

    2391

Beschreibung

Eine Panoramatour, die uns von den herrlichen Wasserfällen von Hellesylt durch viele kleine Dörfer, über Flüsse und Seen in einer unberührten Natur bis zum Fjord der UNESCO-Stätte Geiranger führt.



Was wir ansehen
  • Wasserfälle von Hellesylt
  • Provinzen Möre und Romsdal, Sogn und Fjordane und Stryn
  • Die Flüsse Stryn und Hjelle
  • Antike Bergstraße von Strynefjellsvegen und die Brücke Jolbrua
  • Djupvatn See, Panoramapunkt des Berges Dalsnibba und atemberaubende Sicht über den ganzen Geirangerfjord
  • Schlucht von Flydal


Was wir erleben
  • Unser Ausflug beginnt mit einer Aussicht auf die Wasserfälle des Dorfes Hellesylt, die sich direkt in den Fjord ergießen.
  • Weiter geht die Fahrt durch die Provinzen Möre und Romsdal und Sogn und Fjordane, und nach 45 Minuten erreichen wir den tiefsten See Europas: den Hornindalsvanet (514 m).
  • Unsere nächste Etappe ist der berühmte und wunderbare Nordfjord, den wir bis nach Stryn entlangfahren. Hier machen wir Halt und genießen ein wenig freie Zeit.
  • Wir folgen dem Fluss Stryn, der für seine Lachse bekannt ist, und durchqueren den gleichnamigen See, bis wir in Hjelle ankommen.
  • Über die kurvenreiche antike Bergstraße Gamle Strynefjellsvegen gelangen wir zur Brücke Jolbrua, und fahren den im Gletscher entsprungenen Strom Stryn entlang. Er ist durch ein 1993 erlassenes Gesetz geschützt, das die Fortführung des Programms für natürliche Ressourcen sichert. Ein kurzer historischer Rückblick: Die im Jahr 1894 vollendete Straße Gamle Strynefjellsvegen ist ein technisches Meisterwerk und ein Teil der Naturgeschichte Norwegens, denn sie stellte für die meiste Zeit des letzten Jahrhunderts die einzige Verbindung zwischen Skjåk und Stryn dar. Heute ist sie eine nationale Touristenstraße.
  • Die Reise geht weiter in Richtung Djupvasshytta bis zum Panoramapunkt Dalsnibba in 1.500 Metern über dem Meer, wo uns eine atemberaubende Aussicht erwartet: Gletscher, schneebedeckte Berge, Seen und in der Ferne, ganz tief unten beim Geirangerfjord, unser Schiff.
  • Wir lassen unseren Blick über eine der eindrucksvollsten Naturlandschaften Europas wandern und treten dann den Rückweg an und fahren bis nach Djupvatn See . Unser letzter Halt ist in der Flydal Gorge, bevor wir in Geiranger ankommen wo das Schiff auf uns wartet.

Wissenswertes
  • Die Tour sieht einige Fußwege vor.
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.
  • Es ist eine beschränkte Anzahl an deutschsprachigen Reiseführern vorhanden.
  • Sollte die Straße zum Berg Dalsnibba aus Sicherheitsgründen geschlossen oder mit Schnee bedeckt sein, wird je nach Wetterbedingungen ein alternativer Aussichtspunkt vorgeschlagen.
  • In Geiranger gehen wir wieder an Bord des Schiffs.