STALHEIM UND UNDREDAL

  • Hafen

    Flåm

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Besichtigungen, Naturausflüge

  • Preis

    Erwachsene

    EUR70.0

  • Dauer Stunden

    2.5

  • Ausflugscode

    2357

Beschreibung

Eine spannende Tour auf dem Nærøyfjord zwischen den malerischen Dörfern Stalheim und Undredal, wo die Zeit stehen geblieben zu sein scheint, und den steilen Bergen der Umgebung, durch die sich schwindelerregende Straßen schlängeln. Ein Abenteuer, das man sich nicht entgehen lassen sollte!



Was wir ansehen
  • Gudvangen und Nærøyfjord
  • Tal und Fluss Nærøy
  • Dorf Stalheim und Fotostopp am Stalheim Hotel
  • Gebirgsstraße Stalheimskleiva und Dorf Undredal


Was wir erleben
  • Vom idyllischen Dorf Flåm am Anfang des Aurlandsfjords fahren wir auf die andere Seite der Berge zum Wikingerdorf Gudvangen, das sich am Anfang des Nærøyfjords befindet. Dieser ungefähr 17 km lange Fjord ist einer der größten unter den Sognefjorden und gilt als sein spektakulärster Arm. Darüber hinaus ist der Nærøyfjord auch der engste der Welt: An seiner schmalsten Stelle misst der von 1800 Meter hohen Bergen umgebene Fjord nur 250 m. Seit 2005 gilt er zusammen mit dem Geirangerfjord als UNESCO-Weltnaturerbe, und National Geographic erklärte sie ebenfalls zum wichtigsten Naturerbe der Menschheit.
  • Nach einem kurzen Fotostopp geht es weiter durch das Nærøytal und entlang des lachsreichen gleichnamigen Flusses, dem wir bergaufwärts bis nach Stalheim folgen. Der Ort Stalheim war zwischen 1647 und 1909 eine Zwischenstation für Reisende, die auf der Straße der Königlichen Post zwischen Kopenhagen, Christiania (Oslo) und Bergen reisten. 1780 wurde ein Reit- und Kutschweg gebaut, und Stalheim wurde zur Zwischenstation für Postboten, die dort nach dem Aufstieg aus dem Tal ihre Pferde rasten ließen und wechselten.
  • Von hier aus können wir einen atemberaubenden Blick auf das Naeroytal und die umgebenden Berge genießen. Anschließend legen wir am Stalheim Hotel einen Fotostopp ein.
  • Auf dem Rückweg nach Flåm fahren wir die eindrucksvolle, im Jahre 1849 gebaute Stalheimskleiva entlang, die als steilste Straße Norwegens gilt. Sie weist 13 spektakuläre Serpentinen auf ungefähr 1,5 km auf, und auf beiden Seiten der Straße gibt es atemberaubende Wasserfälle zu bewundern.
  • Unterwegs halten wir noch kurz im reizenden Dorf Undredal, das für seine traditionelle Herstellung von Ziegenkäse - sowohl frischem als auch reifem - berühmt ist. Im 80 Einwohner zählenden Undredal befindet sich außerdem die kleinste Holzkirche Skandinaviens.

Wissenswertes
  • Es ist eine beschränkte Anzahl an deutschsprachigen Reiseführern vorhanden.
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.
  • Bei ungünstigen Wetterbedingungen ist die Stalheimskleiva möglicherweise geschlossen. In diesem Fall fahren wir sowohl auf der Hin- als auch auf der Rückfahrt durch Tunnel.