BOOTSFAHRT AUF DEM NÆRØYFJORD UND STALHEIM

  • Hafen

    Flåm

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Besichtigungen, Naturausflüge

  • Preis

    Erwachsene

    EUR110.0

  • Dauer Stunden

    4.0

  • Ausflugscode

    2350

Beschreibung

Eine spannende Bootstour auf dem Nærøyfjord zwischen den malerischen Dörfern Gudvangen und Stalheim, wo die Zeit stehen geblieben zu sein scheint, und den steilen Bergen der Umgebung, durch die sich schwindelerregende Straßen schlängeln. Ein Abenteuer, das man sich nicht entgehen lassen sollte!



Was wir ansehen
  • Aurlandsfjord und Nærøyfjord
  • Dorf Gudvangen
  • Nærøytal und Gebirgsstraße Stalheimskleiva


Was wir erleben
  • Flåm ist an einem der Nebenarme des Sognefjords gelegen, der sich über mehr als 200 km ins Landesinnere erstreckt und somit der längste Fjord Norwegens ist. Von hier aus brechen wir an Bord eines Boots auf zum Aurlandsfjord. Das Wort „Fjord“ ist altnordischen Ursprungs und steht für ein durch glaziale Übertiefung geschaffenes Trogtal, das gewöhnlich schmal ist, von steilen Felswänden begrenzt wird und bis unter die Meeresoberfläche reicht.
  • Die Fahrt führt uns zunächst entlang des Nærøyfjord, der wegen seiner geologischen Eigenschaften und seiner einzigartig schönen Landschaft seit 2005 als UNESCO-Weltkulturerbe gilt. In gemächlichem Tempo fahren wir durch den ca. 17 km langen Fjord, der 500 Meter tief ist und von steilen, bis zu 1.400 Meter hohen Bergen mit Wasserfällen und engen Durchfahrten (die schmalste davon ist 250 Meter breit) umgeben ist.
  • Am Ende des Fjords steigen wir in dem kleinen Ort Gudvangen vom Boot um in einen Reisebus.
  • Weiter geht die Fahrt durch das Nærøytal über die 13 Haarnadelkurven der Gebirgsstraße Stalheimskleiva hinab. Sie ist ungefähr 1,5 km lang, wurde 1849 gebaut und wird von beiden Seiten von zahlreichen Wasserfällen gesäumt.
  • Wir halten kurz an, um die Aussicht auf das unter uns liegende Tal zu genießen und kehren dann durch das Nærøytal und diverse Tunnel nach Flåm zurück.

Wissenswertes
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.
  • Der Ausflug wird Reisenden, die unter Seekrankheit leiden oder eine eingeschränkte Mobilität haben, nicht empfohlen.
  • Das Boot verfügt sowohl über Innen- als auch Außenplätze. Bei ungünstigen Wetterbedingungen wird empfohlen, wetterfeste Kleidung zu tragen und einen Regenmantel bei sich zu führen.
  • Bei ungünstigen Wetterbedingungen ist die Stalheimskleiva möglicherweise geschlossen. In diesem Fall fahren wir sowohl auf der Hin- als auch auf der Rückfahrt durch Tunnel.