AUSFLUG MIT DER EISENBAHN DURCH DAS GEBIET ROMSDAL

  • Hafen

    Andalsnes

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Besichtigungen, Naturausflüge

  • Preis

    Erwachsene

    EUR105.0

  • Dauer Stunden

    2.5

  • Ausflugscode

    2330

Beschreibung

Ein unvergesslicher Ausflug mit der Eisenbahn durch das Gebiet Romsdal, vorbei an Bergen, Flüssen und Fjorden auf Entdeckungsfahrt durch das wahre Norwegen, um die wilde und unbefleckte Natur dieses Landes optimal genießen zu können.



Was wir ansehen
  • Åndalsnes: Romsdalsfjord, zerklüftete Gipfel
  • Zugfahrt entlang des Flusses Rauma: Berg Romsdalshorn, Berg Trolltindan
  • Kylling-Brücke
  • Bahnhof von Bjorli
  • Zwischenstopp an der „Trollwand“


Was wir erleben
  • Wir beginnen unseren Ausflug in Åndalsnes, einer kleinen Stadt mit idealer Lage im Romsdalsfjord und Endstation der Eisenbahnlinie Raumabanen, die das Gebiet Romsdal mit Norwegens Osten und der Hauptstadt Oslo verbindet. Das uns umgebende Panorama mit seinen hohen zerklüfteten Gipfeln bietet unseren Augen ein unvergleichliches Schauspiel.
  • An Bord des Zugs folgen wir dem Lauf des Flusses Rauma, der aufgrund seines Lachsreichtums seit über einem Jahrhundert englische Angler anlockt, und wir bewundern den Berg Romsdalshorn (1.550 m), den Trolltindan (circa 1.800 m) und die „Trollwand“.
  • Auf unserer Fahrt entlang des Flusses Rauma, der im Lesjaskog-See seinen Ursprung nimmt und während seines Laufs zahlreiche Wasserfälle bildet, überqueren wir die Kylling-Brücke (von 59 m Länge und in 76 m Höhe), von wo aus wir eine atemberaubende Aussicht auf die darunterliegende Schlucht und den durch sie fließenden Fluss genießen können. Die Brücke ist ein imposantes Beispiel der menschlichen Bauwerkskunst: Sie wurde zwischen 1913 und 1922 ausschließlich unter Verwendung von Natursteinen erbaut, die sich perfekt ineinanderfügen. Vom Boden der Schlucht trennen uns übrigens über 50 m!
  • Am Bahnhof von Bjorli (574 m über dem Meeresspiegel) angelangt, steigen wir in unseren Bus und fahren durch eines der schönsten, von imposanten Bergen eingekesselten Täler Norwegens. An der sogenannten „Trollwand“, auf Norwegisch der „Trollveggen“, die im Jahre 1958 zum ersten Mal von einem norwegischen und englischen Team durchstiegen wurde, legen wir einen Zwischenstopp ein. Mit ihren 1000 Metern ist die Steilwand die höchste Europas und wird von Kletterern als die Herausforderung par excellence betrachtet.
  • Nach Abschluss dieser letzten Etappe kehren wir zurück zu unserer Anlegestelle in Åndalsnes.

Wissenswertes
  • Programmänderungen sind vorbehalten.
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.