PANORAMATOUR DURCH BERGEN

  • Hafen

    Bergen

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    EUR50.0

  • Dauer Stunden

    2.0

  • Ausflugscode

    2311

Beschreibung

Eine außergewöhnliche Tour nach Bergen, bei der die Geschichte und die Hauptattraktionen der Stadt im Vordergrund stehen. Von der einstigen Hauptstadt Norwegens zur faszinierenden, lebhaften Handelsstadt, deren Leben sich um das alte Hanseviertel Bryggen herum abspielt. Dessen von Handel und Seefahrttraditionen geprägte Vergangenheit ist auch heute noch in jedem Winkel spürbar.



Was wir ansehen
  • Bergen: King Haakon's Hall, Rosenkrantz-Turm, Hanseviertel Bryggen, Fischmarkt
  • Halbinsel Nordnes, 
  • Øvregaten, 


Was wir erleben
  • Vom Hafen aus geht es im Reisebus nach Bergen, nach der Hauptstadt Oslo zweitgrößte Stadt Norwegens. Bergen wurde im Jahr 1070 n. Chr. gegründet. Zwischen dem 12. und 13. Jahrhundert war Bergen die Hauptstadt des Norgesveldet, einer Region, zu der Island, Grönland und ein Teil Schottlands gehörten. Bergen verdankte seinen Reichtum und seine Bedeutung dem Export von Fisch, insbesondere von Dörrfisch, einem Hauptnahrungsmittel im Mittelalter. Auch nachdem Oslo im Jahr 1299 zur Hauptstadt ernannt wurde, wuchs Bergen weiterhin als Handelsstadt an und wurde schließlich zur weitläufigsten Stadt Norwegens.
  • Zu Beginn unserer Tour passieren wir einige der Wahrzeichen der Stadt wie die King Haakon's Hall (Håkonshallen), die königliche Residenz mit angrenzendem Bankettsaal, welche König Håkon Håkonsson zwischen 1247 und 1261 erbauen ließ und den Rosenkrantz-Turm (Rosenkrantztårnet), der um 1560 vom Statthalter Bergens Erik Rosenkrantz als Wohnsitz und Verteidigungsstellung gebaut wurde.
  • Unser Weg führt uns zu einem weiteren Wahrzeichen der Stadt, dem alten, malerischen Viertel Bryggen (was übersetzt „Kai“ bedeutet), von der Hanse um 1350 erbaut. Dieses reizvollste aller Viertel von Bergen erstreckt sich am Ostufer des Hafens von Vågen und weist lange parallele Reihen bunter, häufig schiefer Häuser mit abfallenden Dächern auf, die aus unbearbeiteten Holzbrettern auf einem Fundament aus Holz oder gestapelten Steinen gebaut wurden. Diese Häuser dienten einst als Handelskontore, Wohnungen und Speicher für die deutschen Handelsleute der Hanse, die das Handelsmonopol mit Norwegen innehatten. Heute ist das Viertel Bryggen bei der UNESCO als Weltkulturerbe der Menschheit eingetragen und man findet dort Geschäfte, Restaurants, Cafés und Handwerksbetriebe.
  • Anschließend geht es vorbei am Fischmarkt (Fisketorget) mit seinem regen Treiben zur Halbinsel Nordnes, die sich durch typische kleine, weiß gestrichene Häuser aus dem 19. Jahrhundert auszeichnet. Hier befindet sich auch das Aquarium von Bergen (Akvariet), in dessen großen Becken es eine der größten europäischen Sammlungen an Meer- und Süßwasserfischen und Wirbellosen zu bewundern gibt. Des Weiteren beherbergt es Seehunde, Pinguine und eine Tropenabteilung mit Krokodilen, Schlangen, Schildkröten und Affen.
  • Auf unserer Weiterfahrt bewundern wir das herrliche Panorama rechts und links vom Hafen und passieren noch einmal den Fischmarkt, bevor es über die älteste Straße Bergens, die Øvregaten, zurück zum Schiff geht.
  • Wer möchte, kann noch etwas auf dem Fischmarkt verweilen und anschließend alleine zum Schiff zurückkehren.

Wissenswertes
  • Die Tour ist auch für körperbehinderte Reisende und solche mit eingeschränkter Mobilität geeignet, sofern sie problemlos in den Reisebus einsteigen können.
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.