RELIQUIEN, KRIEGSSPUREN UND WHISKY

  • Hafen

    Kirkwall

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Kultur, Shopping

  • Preis

    Erwachsene

    EUR60.0

  • Dauer Stunden

    3.5

  • Ausflugscode

    2182

Beschreibung

Dieser Ausflug ist eine geglückte Kombination aus Geistlichem und Weltlichem: Wir besuchen die nördlichste Whiskybrennerei Schottlands, faszinierende Spuren des 1. und 2. Weltkriegs sowie alte und moderne Kultstätten, die die Geschichte dieser Region geprägt haben.



Was wir ansehen
  • Highland Park Distillery
  • Bucht von Scapa Flow
  • Churchill Barriers
  • Insel Lamb Holm und italienische Kapelle
  • Zentrum von Kirkwall und St.-Magnus-Kathedrale


Was wir erleben
  • Von der Anlegestelle in Kirkwall aus fahren wir den Stadtrand entlang zur 1798 gegründeten Highland Park Distillery, der nördlichsten Scotchbrennerei von Schottland.
  • Ursprünglich wurde in dieser damals geografisch abgelegenen Brennerei Whisky schwarz gebrannt. In seinen zwei Jahrhunderten Geschichte hat die Highland Park Distillery einen rasanten Erfolg verzeichnet und ist dank ihres 18 Jahre gealterten Single Malt Whisky, mit dem sie bereits zweimal den Titel „Beste Spirituose der Welt“ errungen hat, inzwischen international höchst renommiert.
  • Während unserer Besichtigung werden wir in einige Geheimnisse eingeweiht und können neben der traditionellen Führung auch ein kurzes Präsentationsvideo anschauen.
  • Anschließend führt unser Ausflug uns weiter die Küste entlang zur historischen Bucht von Scapa Flow, dem Hauptquartier der britischen Marineflotte während des 1. und 2. Weltkriegs. Während der Fahrt lauschen wir dramatischen Kriegsgeschichten, die dieses Gewässer zu den berühmtesten der Welt gemacht haben.
  • Wir fahren über den ersten der vier Churchill Barriers, Dämme, die während des Zweiten Weltkriegs erbaut wurden, um den östlichen Zugang zur Scapa Flow zu schützen und die South Isles, die südlichen Inseln des Archipels, mit Festland zu verbinden.
  • Anschließend erreichen wir die Insel Lamb Holm, wo wir die wunderschöne italienische Kapelle mit ihren handgefertigten Malereien besichtigen. Die von italienischen Kriegsgefangenen im Zweiten Weltkrieg erbaute Kapelle wurde als Symbol des Friedens und der Hoffnung in Zeiten des Krieges sowie als Symbol der andauernden Freundschaft der Orkneys mit den italienischen Soldaten erhalten.  
  • Wir fahren daraufhin zurück nach Kirkwall, wo uns etwas freie Zeit zur Verfügung steht, um die alte Hauptstadt der Orkney Inseln zu erkunden.
  • Natürlich darf ein Besuch der prachtvollen St.-Magnus-Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert nicht fehlen. Auch als „Licht des Nordens“ bekannt, gilt diese Kirche als eines der schönsten mittelalterlichen Gebäude Nordschottlands.

Wissenswertes
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.
  • Zwischen Anfang Juli und Mitte August wird im Highland Park die „Silent Season“ eingehalten. Während dieses Zeitraums ist die Brennerei zwar zur Besichtigung geöffnet, aber die Whiskyproduktion pausiert.
  • Mindestalter: 18 Jahre.