BESUCH IN DUBROVNIK

  • Hafen

    Dubrovnik

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Kultur, Shopping

  • Preis

    Erwachsene

    EUR50.0

  • Dauer Stunden

    4

  • Ausflugscode

    2174

Beschreibung

Eine Entdeckungstour durch Dubrovnik, eine Perle der südlichen Adria, und ihr reiches historisches Erbe führt uns tief in die interessantesten Winkel der Altstadt.



Was wir ansehen
  • Altstadt
  • Pile-Tor
  • Stradun
  • Franziskanerkloster, Dominikanerkloster
  • Rektorenpalast
  • Sponza-Palast
  • Kirche des Hl. Blasius


Was wir erleben
  • Unser Ausflug beginnt mit einer Panoramafahrt im Reisebus zum Hügel über der Stadt. Von hier aus hat man einen atemberaubenden Ausblick über die Altstadt von Dubrovnik, die früher als Republik Ragusa bekannt war.
  • Im Anschluss kehren wir in die Stadt zurück und kommen am Pile-Tor vorbei, dem ältesten, 1537 errichteten Eingang zur Stadt. Über dem Tor sehen wir die Statue des Hl. Blasius, des Schutzpatrons der Stadt. Hinter dem Pile-Tor eröffnet sich die berühmte Hauptstraße Stradun, die durch das historische Zentrum bis an das Ende der Altstadt führt.
  • Hier beginnt unser geführter Spaziergang. Als erstes besuchen wir das Franziskanerkloster, das auch die älteste Apotheke Europas beherbergt (eröffnet 1317), die bis heute in Betrieb ist. Der Kreuzgang des Klosters gehört zu den imposantesten Sehenswürdigkeiten der Stadt.
  • Anschließend steht das Dominikanerkloster auf dem Programm, wo eine der schönsten Gemäldesammlungen der Renaissance bewundert werden kann.
  • Wir setzen unseren Weg zum Rektorenpalast (15. Jahrhundert) fort, dem früheren Regierungssitz des Rektors der Republik Dubrovnik. Danach erreichen wir den Sponza-Palast, der als Stadtarchiv dient und für seinen Säulenportikus mit fein ausgearbeiteten Steinskulpturen bekannt ist.
  • Im Anschluss können wir eines der bedeutendsten Beispiele der Barockarchitektur in Dubrovnik bewundern: die Kirche des Hl. Blasius, des Schutzpatrons der Stadt. Die auf dem Hauptplatz gelegene Kirche, die wir heute sehen, ist die zweite, die an diesem Ort errichtet wurde. Die erste war ein romanisches Bauwerk zu Ehren des Hl. Blasius, welches das Erdbeben von 1667 überdauerte, aber zu Beginn des 18. Jahrhunderts bei einem Brand zerstört wurde. Drei Jahre später konnte sich Dubrovnik bereits mit einer weiteren Kirche für den Schutzpatron der Stadt brüsten, die sich bis heute erhalten hat.
  • Am Ende unseres Spaziergangs können wir die verfügbare freie Zeit nutzen, um die charmanten Winkel der Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

Wissenswertes
  • Programmänderungen sind vorbehalten.