AUF DEN STRASSEN VON GALILÄA

  • Hafen

    Haifa

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Besichtigungen, Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    EUR59.0

  • Dauer Stunden

    5.5

  • Ausflugscode

    1313

Beschreibung

Ein faszinierender und eindrucksvoller Ausflug, auf dem wir zwei Städte in Galiläa besuchen, die eine große Bedeutung in der christlichen Tradition haben: Nazareth mit der Verkündigungsbasilika und Jardenit, der Ort, an dem Jesus getauft wurde.



Was wir ansehen
  • Nazareth: Verkündigungsbasilika
  • Jardenit: Taufstelle Jesu, Erneuerung des Taufgelübdes


Was wir erleben
  • Wir verlassen den Hafen von Haifa mit dem Bus und fahren nach Nazareth, und zwar zur Verkündigungsbasilika, der größten Basilika des mittleren Ostens. Sie gehört zu den wichtigsten christlichen Kirchen der Welt.
  • Die christliche Tradition überliefert, dass diese Kirche dort gebaut wurde, wo einst das Haus der Jungfrau Maria stand, das heißt, an dem Ort, an dem der Erzengel Gabriel der Jungfrau erschien und verkündigte, dass sie die Mutter von Jesus Christus werden würde.
  • Diese moderne Kirche, die 1969 geweiht wurde, wurde von den Franziskanern bei dem Architekten Giovanni Muzio in Auftrag gegeben. Im Hof vor der Kirche finden wir eine sonderbare Kombination von künstlerischen Darstellungen der Jungfrau mit dem Jesuskind aus der ganzen Welt, wodurch eine heilige und ökumenische Atmosphäre entsteht. Auf einer niedrigeren Höhe - im Verhältnis zu der Kirche - bewundern wir die Ruine einer byzantinischen Kirche aus dem V. Jahrhundert, die ebenfalls an der Verkündigungsgrotte gebaut wurde.
  • Von diesem eindrucksvollen Ort fahren wir mit dem Bus nach Jardenit, einem Ort am Ufer des Jordan, der von Pilgern aus der ganzen Welt besucht wird, die kommen, um zu sehen, wo Jesus getauft wurde. Wir machen eine einzigartige Erfahrung: Die Gelegenheit, das Taufgelübde im Rahmen einer intimen Gruppenzeremonie zu erneuern, um dann im Wasser des heiligen Flusses einzutauchen.

Wissenswertes
  • Bitte tragen Sie Kleidung, die den besichtigten Kultstätten angemessen ist (für die Damen empfiehlt sich ein Tuch, um sich zu bedecken. Kurze Hosen sind weder für die Herren noch für die Damen gestattet).
  • Es wird empfohlen, Badekleidung für die Taufe im Fluss Jordan mitzubringen.
  • In den Garderoben des Ortes ist es obligatorisch, eine Tunika zu tragen, die man vor Ort bekommt.