SYRAKUS UND ORTYGIA

  • Hafen

    Catania

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    EUR70.0

  • Dauer Stunden

    5.5

  • Ausflugscode

    1059

Beschreibung

Eine Reise durch die dreitausendjährige Geschichte einer der schönsten Städte Siziliens. Syrakus gehört zu den wenigen Städten der Welt, in der zwei Bereiche von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden: die griechischen Relikte und die Meisterwerke des Barock.



Was wir ansehen
  • Archäologischer Park von Neapolis
  • griechisches Theater, Latomia del Paradiso und Ohr des Dionysios
  • Ortygia
  • Arethusa-Quelle und Kathedrale von Syrakus


Was wir erleben
  • Wir verlassen den Hafen und fahren in Richtung des archäologischen Parks von Neapolis, der sich im Nord-Westen der modernen Stadt befindet. Dort können wir Zeugnisse des griechischen Syrakus bewundern.
  • Die Stadt wurde im achten Jahrhundert v. Chr. von den Einwohnern von Korinth, einem der reichsten Stadtstaaten des Mittelmeeres, gegründet. Dies wurde anhand der Funde aus dieser einzigartigen Ausgrabungsstätte bewiesen.
  • Wir besuchen das beeindruckende griechische Theater, das in der Blütezeit der alten Polis gebaut wurde. Dieses Theater, das teilweise in den Stein gehauen wurde und eine riesige Cavea (Zuschauertribüne) hat, gehört zu den berühmtesten Theatern der Antike.
  • Unser nächster Halt ist der alte Steinbruch namens Latomia del Paradiso. Zahlreiche Erdbeben haben die Überdachung der großen Höhlen für die Extraktion von Steinen zerstört. Heute steht diese Latomia unter freiem Himmel vor dem Hintergrund eines üppigen Gartens mit Zitruspflanzen.
  • Auf dem nördlichen Abhang der Latomia öffnete sich eine breite Spalte, die von den Arbeitern in den Stein gehauen und von Caravaggio Ohr des Dionysios genannt wurde, weil ihre Form einer Hörmuschel ähnelt.
  • Wir gehen in die Höhle, um die außergewöhnliche Akustik zu bewundern, dank der sie weltberühmt wurde. Seit Ende des achtzehnten Jahrhunderts zieht sie Reisende an, die von dem Zauber dieses außergewöhnlichen Ortes fasziniert sind.
  • Danach besuchen wir die Insel Ortygia, den ältesten Teil der Stadt Syrakus, wo alte griechische Gebäude stehen. Dort ist die Grenze zwischen Mythos und Realität sehr verschwommen.
  • Wir bewundern die Arethusa-Quelle, den Ort, an dem sich nach der Legende die tragische Liebesgeschichte zwischen einer Nymphe und einem Jäger zugetragen hat.
  • Dann schlendern wir durch die schmalen Gassen in Richtung der Piazza Duomo. Während wir dieses Meisterwerk des Barock betrachten, haben wir das Gefühl, dass die Geschichte greifbar ist: Die Kathedrale von Syrakus wurde über den Ruinen des Tempels der Athene gebaut, dessen dorische Säulen man noch heute erkennen kann.

Wissenswertes
  • Der Transfer nach Siracusa dauert ca. 60 Minuten.