ERKUNDUNG VON SOLIN UND TROGIR

  • Hafen

    Split

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Besichtigungen, Naturausflüge

  • Preis

    Erwachsene

    EUR45.0

  • Dauer Stunden

    4.5

  • Ausflugscode

    1002

Beschreibung

Zwei Städte, in denen die Zeit stehen geblieben ist: Solin mit seiner unglaublichen archäologischen Ausgrabungsstätte, wo man das Gefühl hat, dass die Zeit stehen geblieben ist, und Trogir, wo die Antike und die moderne Welt in einer faszinierenden Atmosphäre koexistieren.



Was wir ansehen
  • Solin: römische Ruinen, Amphitheater und Thermen 
  • Trogir: St. Laurentius-Kathedrale, Rathaus, Cipiko Palast, Stadtloggia


Was wir erleben
  • Wir besuchen die alte Stadt Solin wo es scheint, dass die Zeit - anders als im hektischen Split - in der Epoche der Römer stehen geblieben ist, die hier eine Siedlung mit ungefähr 40.000 Einwohnern gegründet hatten. Die Ausdehnung des Gebietes mit den römischen Ruinen macht Solin heute zu einer sehr bedeutenden archäologischen Ausgrabungsstätte, in der Amphitheater und römische Thermen zum Vorschein gekommen sind. 
  • Wir fahren von Solin nach Trogir, einem Städtchen, das sich auf einer kleinen Insel zwischen der größeren Insel Ciovo und dem Festland befindet. Dort entdecken wir neben riesigen grünen Parks spektakuläre Bauten, die aus Trogir ein echtes Museum unter freiem Himmel machen, in dem es schneeweiße Steinhäuser, Klöster, Kirchen und Türme gibt. 
  • Wir besuchen die St. Laurentius Kathedrale, das beste Beispiel für die kroatische Architektur aus dem dreizehnten Jahrhundert. Wir gehen in Richtung Rathaus und setzen unseren Weg dann zum Cipiko Palast und zur Stadtloggia fort, die wegen des großen Reliefs von Niccolò Fiorentino berühmt ist. 
  • Am Ende unserer Panoramatour haben wir in der Innenstadt noch etwas Zeit für einen Stadtbummel, bevor wir wieder an Bord zurückkehren.