ATHEN, AKROPOLIS UND DAS NEUE AKROPOLIS-MUSEUM

  • Hafen

    Athen/Piraeus

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Besichtigungen, Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    EUR70.0

  • Dauer Stunden

    5.0

  • Ausflugscode

    0940

Beschreibung

Diese Tour führt uns auf eine Reise in die Vergangenheit in die Ruinen der Akropolis, die einst eine heilige Stadt war und noch heute von der glorreichen Vergangenheit des antiken Griechenlands zeugt. Selbstverständlich besuchen wir auch das neue Akropolis-Museum, ein architektonisches Meisterwerk, das einen angemessenen Rahmen für die Schätze bildet, die sich darin befinden. Anschließend geht die Fahrt weiter nach Athen, jene lebendige und kosmopolitische Stadt, in der Antike und Moderne in vollkommener Harmonie nebeneinander bestehen.



Was wir ansehen
  • Akropolis
  • Neues Akropolis-Museum
  • Athen, Universität, Nationalbibliothek, Nationalakademie, Hadriansbogen, Syntagma-Platz, Grabmal des unbekannten Soldaten, Parlament (Panoramatour)


Was wir erleben
  • Vom Hafen in Piräus aus fahren wir im Reisebus am Hafen von Zea entlang, der von Themistokles Anfang des 5. Jahrhunderts v. Chr. zur Verteidigung vor dem Perserreich erbaut wurde.
  • Nach einer kurzen Fahrt erreichen wir Athen, Wiege der westlichen Kultur und Hauptstadt Griechenlands. Diese große, moderne Stadt beherbergt die faszinierendsten Ruinen der Geschichte. Unsere Reise in die Vergangenheit beginnt bei der prächtigen Akropolis, der wichtigsten antiken Stätte der westlichen Welt.
  • Voller Bewunderung verharren wir vor dem Parthenon , das sich uns in seiner ganzen architektonischen Pracht und Perfektion zeigt. Der Anblick dieses berühmtesten Tempels der Welt ist schlichtweg unvergesslich. Er wurde im Jahre 447 v. Chr. erbaut, 438 v. Chr. der Göttin Athena Parthenos gewidmet und diente im Laufe der Jahrhunderte als Kirche, Moschee und Waffenlager. Noch heute ist er das Wahrzeichen von Athen und kann ohne Übertreibung wohl als das wertvollste Symbol unserer Kultur bezeichnet werden.
  • Anschließend besuchen wir das neue Akropolis-Museum, das durch sein modernes Design besticht und Gegenstände von unschätzbarem Wert, insbesondere Skulpturen, die einst die Bauwerke der Akropolis schmückten, beherbergt. Das auf den Ausgrabungen errichtete Museum erstreckt sich über drei Etagen und wird von 100 einzeln angeordneten Pfeilern getragen.
  • In der ersten Etage befindet sich die temporäre Ausstellung, und durch einen Glasboden können die berühmten Ausgrabungen besichtigt werden. Über eine Glastreppe erreichen wir einen doppelt so hohen Raum, in dem es archäologische Reste aus der Frühzeit bis zur letzten Römerzeit in einer ständigen Ausstellung zu bewundern gibt. Die dritte Etage schließlich hält einzigartige Eindrücke für uns bereit. Dieser Raum, der die Metopen und das Fries des Parthenon beherbergt, ist im Verhältnis zu dem darunter befindlichen Gebäude um 23 Grad verschoben und spiegelt somit die Lage des Tempels am Felsen der Akropolis wider.
  • Weiter geht der Ausflug mit einer Panoramatour durch die Stadt. Der dichte Verkehr lässt es erahnen: Athen ist eine pulsierende Stadt, in der ungefähr die Hälfte aller Einwohner Griechenlands lebt. Wir bekommen einige der größten Attraktionen der Stadt zu sehen, darunter die Universität, die Nationalbibliothek und die Nationalakademie, den Hadriansbogen, den Syntagma-Platz, das Grabmal des unbekannten Soldaten und das Parlament.

Wissenswertes
  • Der Besuch der Akropolis ist mit einem Aufstieg und einem Fußweg auf unebenen Wegen verbunden, daher wird empfohlen, bequeme Schuhe zu tragen.
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.