DIE ANTIKE STADT RHODOS UND SCHMETTERLINGSTAL

  • Hafen

    Rhodos

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Naturausflüge, Shopping

  • Preis

    Erwachsene

    EUR50.0

  • Dauer Stunden

    4

  • Ausflugscode

    0910

Beschreibung

Wir lassen uns von der magischen Atmosphäre eines einzigartigen Parks mit Millionen von Schmetterlingen in üppiger Vegetation verzaubern und erkunden die an Kunst und Geschichte so reiche Stadt Rhodos.



Was wir ansehen
  • Schmetterlingstal
  • Rhodos-Stadt, Akropolis, Amboise-Tor, Ritterstraße


Was wir erleben
  • Von Rhodos-Stadt aus machen wir uns auf den Weg zu einem wunderschönen Park an der Westküste der Insel: dem Schmetterlingstal. Von den angelegten Pfaden aus können wir die zauberhaften Geschöpfe beobachten, die von der ganzen Insel nur zu einem Zweck an diesen beeindruckenden Ort fliegen: zur Paarung, für die sie hier die idealen Bedingungen vorfinden. Das Weibchen kümmert sich anschließend um die Eier und sorgt so für den Fortbestand der Art auf der Insel.
  • Im Park befinden sich mehrere Seen und sogar ein kleiner Wasserfall, eine sorgfältig konstruierte Holztreppe weist uns den Weg durch das Tal: vom tiefsten Punkt, an dem sich der Eingang befindet, bis zu den höhergelegenen Bereichen, in denen die meisten Schmetterlinge zu sehen sind. Hier warten die nachtaktiven Insekten meist ganz still die kühlere Nacht ab, um sich zu paaren.
  • Nach einigen Stunden in der unberührten Natur kehren wir nach Rhodos-Stadt zurück, um die Überreste der antiken Akropolis zu besichtigen. Wir steigen an einem der Eingänge zur Altstadt aus dem Bus, dem Amboise-Tor, das früher als Verbindung zu den Dörfern an der Westküste diente. Zu Fuß entdecken wir die Wunder der Stadt auf der Ritterstraße mit ihren mittelalterlichen Gebäuden, Türmen, militärischen Anlagen und turmbewehrten Toren, die alle im 15. Jahrhundert von den Rittern des Johanniterordens erbaut wurden.
  • Anschließend haben wir etwas Zeit, um die Basare und Geschäfte der Stadt zu erkunden.

Wissenswertes
  • Der Ausflug empfiehlt sich nicht für Reisende mit eingeschränkter Mobilität.
  • Es empfiehlt sich das Tragen bequemer Schuhe.