EXPERIENCE - EPIDAUROS UND DIE PALAMIDI-FESTUNG

  • Hafen

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    EUR60.0

  • Dauer Stunden

    3.5

  • Ausflugscode

    0882

Beschreibung

Wir begeben uns auf eine Entdeckungsreise zweier Juwelen der Peloponnes: Dem antiken Epidauros, einem Ort voller Faszination und archäologischer Schätze und der Palamidi-Festung, einem Meisterwerk der Militärarchitektur.



Was wir ansehen
  • Epidauros, Ausgrabungsstätte
  • Nafplio, Palamidi-Festung


Was wir erleben
  • Im Bus verlassen wir den Hafen und fahren auf einer malerischen und kurvenreichen Straße durch charakteristische griechische Dörfer bis nach Epidauros, einer Stadt der Argolis an den grünen Hängen eines mit üppiger Vegetation bedeckten Tals. Die Bewohner dieses idyllischen Orts glaubten an die geheime Kraft der Pflanzen und des Wassers und widmeten das Gebiet Asklepios, dem Gott der Medizin, der laut der Legende die Kranken heilen und die Toten wieder zum Leben bringen konnte. Epidauros ist aber auch wegen seines wunderbaren Theaters aus dem 4. Jahrhundert v. Chr. bekannt, das mit einer außergewöhnlichen Akustik besticht. Auch heute finden hier Aufführungen statt, was sicher ein beeindruckendes Spektakel sein muss.
  • Wir verlassen diesen faszinierenden, geschichtlich und künstlerisch bedeutenden Ort und kehren in die Gegenwart zurück. Nun fahren wir nach Nafplio, um die herrliche Palamidi-Festung zu besuchen, die im 18. Jahrhundert von den Venezianern gebaut wurde. Später wurde die Festung von den Türken erobert und bis in jüngste Zeit als Gefängnis genutzt. Mit ihren unabhängigen Türmen ist die Festung ein wahres Meisterwerk der Militärarchitektur. Bevor es zum Hafen zurückgeht, schauen wir noch ein letztes Mal auf das Landesinnere: Ein Spektakel für Augen und Seele.

Wissenswertes
  • Der Ausflug sieht einige Wege zu Fuß auf unebenem Untergrund vor, es empfiehlt sich daher das Tragen bequemer Schuhe.
  • Der Ausflug empfiehlt sich nicht für Reisende mit eingeschränkter Mobilität.