PREMIUM TOUR: AKROPOLIS, DIE WIEGE DER GRIECHISCHEN ZIVILISATION

  • Hafen

    Athen/Piraeus

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    EUR85.0

  • Dauer Stunden

    4.0

  • Ausflugscode

    0875

Beschreibung

Ein Plateau, das die ganze Größe des antiken Griechenlands widerspiegelt: die Akropolis, ein Weltkulturerbe der UNESCO. Wir lassen uns von ihren majestätischen Tempeln verzaubern, die von der glorreichen Vergangenheit dieser Zivilisation zeugen, um anschließend den modernen Teil von Athen von oben zu bewundern – ein einzigartiger Ausblick, den man sich nicht entgehen lassen darf.



Was wir ansehen
  • Akropolis
  • Tempel der Athena Nike
  • Erechtheion
  • Parthenon
  • Neustadt (von oben)


Was wir erleben
  • Wir lassen den Hafen hinter uns und erreichen das Ziel unseres Ausflugs: die Akropolis, die berühmteste Tempelanlage der westlichen Welt. Im Herzen der Ebene von Attika thront die aus architektonischen Schätzen unvergleichlicher Schönheit bestehende Akropolis auf einer Hochebene. Diese Hochebene war in der Tat der perfekte Ort, um eine befestigte Hochstadt zu errichten und war nicht nur die erste Hochburg der Könige von Athen, sondern auch der Sitz antiker Heiligtümer. Die Akropolis, das religiöse Zentrum des antiken Athens, verdankt ihre Pracht der Ära des Perikles, der sie zu einem Monument der griechischen Zivilisation macht.
  • Unser Reiseführer zeigt uns den wundervollen Tempel der Athena Nike, der 427-424 v. Chr. erbaut wurde, um den Siegen der Athener über die Perser zu gedenken.
  • Weiter geht der Ausflug zu einer anderen Attraktion, dem Erechtheion. Dieser am heiligsten Ort der Akropolis errichtete Tempel war sowohl der Athene als auch Poseidon geweiht. Wir machen ein Erinnerungsfoto der außergewöhnlichen Karyatiden, die das südliche Portal des Tempels verzieren.
  • Voller Bewunderung verharren wir vor dem Parthenon, das sich uns in seiner ganzen architektonischen Pracht und Perfektion zeigt. Der Anblick dieses berühmtesten Tempels der Welt ist schlichtweg unvergesslich. Er wurde im Jahre 447 v. Chr. erbaut, 438 v. Chr. der Göttin Athena Parthenos gewidmet und diente im Laufe der Jahrhunderte als Kirche, Moschee und Waffenlager. Noch heute ist er das Wahrzeichen von Athen und kann ohne Übertreibung wohl als das wertvollste Symbol unserer Kultur bezeichnet werden.
  • Wir verabschieden uns von Athen mit einem atemberaubenden Blick auf die Neustadt von oben.

Wissenswertes
  • Der Besuch der Akropolis ist mit einem Aufstieg und einem Fußweg auf unebenen Wegen verbunden, daher wird empfohlen, bequeme Schuhe zu tragen.
  • Es ist streng verboten, große Taschen und Kinderwagen mit zur Akropolis zu bringen.
  • Reisenden mit eingeschränkter Mobilität steht für den Besuch der Akropolis ein Aufzug zur Verfügung. Bei schlechtem Wetter oder aus Sicherheitsgründen kann es vorkommen, dass der Aufzug auf Anweisung der lokalen Behörden ohne Vorankündigung geschlossen wird.
  • Gäste mit eingeschränkter Mobilität haben nach Erreichen der archäologischen Stätte die Möglichkeit, Teile der Ruinen auf einem eigens für sie vorgesehenen Weg zu besichtigen.
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.