PANORAMEN UND AROMEN VON MYKONOS

  • Hafen

    Mykonos

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Besichtigungen

  • Preis

    Erwachsene

    EUR65.0

  • Dauer Stunden

    4.0

  • Ausflugscode

    0865

Beschreibung

Wir lassen uns verzaubern von der landschaftlichen Pracht der Insel Mykonos, ihren traumhaften Stränden und ihren noch heute den althergebrachten Traditionen folgenden Ortschaften. Besonders die kosmopolitische und zugleich malerische Hauptstadt der Insel wartet mit zahlreichen Überraschungen auf und wird uns mit den köstlichen Aromen dieser Kykladeninsel überraschen.



Was wir ansehen
  • Strände von Agios Giannis und Ornos (Panoramatour)
  • Ano Mera und Kloster von Panagia Tourliani
  • Stadt Mykonos, Klein-Venedig, Windmühlen und eine Verk*ös*tigung mit einheimischen Produkten


Was wir erleben
  • Wir verlassen unsere Anlegestelle und fahren gen Süden zum wundervollen Strand von Agios Giannis. Während der Fahrt können wir den Strand von Ornos bestaunen, einen der schönsten Strände von Mykonos, bewundern, der von Luxushotels, Edelrestaurants und prachtvollen Jachten umgeben ist. Von hier sehen wir im Hintergrund auch die Insel Delos, auf der der Legende nach der Gott Apollon geboren wurde.
  • Wir lassen die Küste hinter uns und begeben uns ins Herz der Insel, wo wir das Dorf Ano Mera besuchen, das seine Traditionen bis zum heutigen Tag lebendig gehalten hat. Hier bewundern wir die Außenseite des berühmten Klosters von Panagia Tourliani. Wie uns unser Führer erklären wird, wurde das Kloster 1542 von Mönchen gegründet und der Muttergottes geweiht. Von der zauberhaften, für die Insel typischen, Architektur begeistert, knipsen wir einige Erinnerungsfotos am fantastischen gemeißelten Marmorbrunnen und dem spektakulären Glockenturm.
  • Nach einer Kostprobe des Landlebens Griechenlands kehren wir zur Stadt Mykonos zurück und beginnen unseren Spaziergang durch die Stadt mit ihren schmalen, von Kalkhäusern gesäumten Straßen. Bald wird uns klar, dass die labyrinthartige Anordnung der Stadt einen Zweck haben muss und in der Tat war diese speziell darauf ausgelegt, angreifenden Piraten das Leben schwer zu machen.
  • Natürlich darf auch ein Besuch eines der charakteristischsten Viertel der Stadt nicht fehlen und so begeben wir uns nach Klein-Venedig, das seinen Namen durch die beeindruckende Ähnlichkeit mit der italienischen Lagunenstadt erhalten hat. Weiter geht es zu den berühmten Windmühlen, den Wahrzeichen der Insel, umgeben von einem eindrucksvollen Panorama.
  • Unser Besuch endet mit einem Besuch einer alten Taverne, wo wir uns bei einer Verkostung* mit köstlichen Spezialitäten* von den Aromen dieser einzigartigen Insel verzaubern lassen.
  • Nach der Verkostung bleibt uns ein wenig freie Zeit, um ein wenig dem Shopping zu frönen.

Wissenswertes
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.