BRAGA UND GUIMARAES

  • Hafen

    Leixoes

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    EUR43.0

  • Dauer Stunden

    3.5

  • Ausflugscode

    0742

Beschreibung

Ein interessanter Ausflug zu zwei der ältesten Städte Portugals, Braga und Guimaraes, in denen Geschichte und Kunst im Mittelpunkt stehen.



Was wir ansehen
  • Altstadt von Braga: Kathedrale „La Sé“
  • Guimaraes


Was wir erleben
  • Unser Ausflug beginnt mit einer Tour durch die Stadt Braga, die 55 km von Porto entfernt ist. Braga wurde im 1. Jahrhundert v. Chr. von den Römern gegründet. Unter ihrem damaligen Namen Bracara Augusta ernannten sie die herrschenden Sueben im 5. Jahrhundert n. Chr. zur Hauptstadt des galizischen Reichs, und sie wurde der erste Bischofssitz der iberischen Halbinsel. Aus diesen Gründen trägt Braga auch den Beinamen „portugiesisches Rom“. Im 8. Jahrhundert wurde sie von den Mauren besetzt, im Jahr 1040 wieder befreit. Seitdem war sie Hauptsitz des Reichs der Kastilier und wurde bis zur Unabhängigkeit Portugals von Spanien gegen Ende des 18. Jahrhunderts durchgehend von Erzbischöfen regiert. Die architektonische und kulturelle Entwicklung der Stadt ist unzertrennlich mit der Geschichte der Kirche und der Entstehung zweier wichtiger Kunstepochen verbunden: der Renaissance des 16. und des Barocks des 18. Jahrhunderts. Davon zeugt auch das erste Bauwerk, das wir in der Altstadt besuchen werden, die Kathedrale „La Sé“, einst ein schlichter romanischer Bau, der im Laufe der Jahrhunderte immer wieder überarbeitet und erweitert wurde.
  • Wir setzen unseren Weg nun nach Guimaraes fort, einer hübschen kleinen Stadt, die im Zeichen der Textilindustrie und des Kunsthandwerks steht. Guimaraes war die erste Hauptstadt von Portugal. Im hiesigen Schloss über der Stadt wurde im Jahr 1109 der erste portugiesische König, Alfonso Henriques, geboren.

Wissenswertes
  • Es ist eine beschränkte Anzahl an deutschsprachigen Reiseführern vorhanden.