CADIZ, SCHNITTPUNKT MEDITERRANER KULTUREN

  • Hafen

    Cadiz

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    EUR45.0

  • Dauer Stunden

    4.5

  • Ausflugscode

    0533

Beschreibung

Am äußersten Zipfel von Spanien liegt Cadiz, eine Stadt, in der mehrere Kulturen des Mittelmeerraums aufeinander treffen, mit einer langen Geschichte und grandiosen Bauwerken aus einer ruhmreichen Vergangenheit.



Was wir ansehen
  • Panorama-Tour durch Cadiz
  • Spaziergang:
  •   Plaza San Juan de Dios
  •   Alte Kathedrale und Neue Kathedrale (Innenbesichtigung)
  •   Diözesanmuseum 
  •   Plaza de las Flores (Freizeit)
  •   Plaza de España


Was wir erleben
  • Wir lassen den Hafen hinter uns und besteigen unseren Bus für eine Panoramatour durch Cadiz, bei der wir einige der charakteristischsten Punkte der Altstadt kennenlernen. Zunächst betrachten wir die antike Tabakfabrik, die 1741 im typischen Mudéjar-Stil erbaut und dann zum Kongresszentrum von Cadiz umgebaut wurde. Dann bewundern wir die wunderschöne, an der Allee „Cuesta de las Calesas“ gelegene Kirche Santo Domingo mit ihrer seitlichen Marmorfassade und der Hornacina. In dieser Nische steht die Statue der Jungfrau Maria vom Rosenkranz, der Schutzheiligen der Stadt.
  • Wir fahren weiter zum antiken königlichen Gefängnis, eines der interessantesten neoklassischen Gebäude in Andalusien. Der Bau, der 1794 begonnen und erst 1836 abgeschlossen wurde, ist eine perfekte Vermählung von Stattlichkeit und Eleganz.
  • Die spannende Geschichte wird hier durch Denkmäler und Bauwerke von unschätzbarem Wert offenbart, wie zum Beispiel das 1980 entdeckte Römische Theater, das zu den größeren seiner Art auf der iberischen Halbinsel zählt, und von dem aus wir die alte wie auch die neue Kathedrale bewundern können.
  • Wir setzen unsere Reise in die Vergangenheit von Cadiz fort mit der „Caleta“, dem einstigen phönizischen Hafen, und bestaunen dann die Mauern von San Sebastián und San Catalina und den Parque Genovés, der wegen seiner wunderschönen Bauten und Naturansichten auch „Paseo de las Delicias“ (Spazierweg des Vergnügens) genannt wird. Die Wirkung dieser grünen Oase mit ihren schönen Standbildern und Springbrunnen ist unwiderstehlich hinreißend.
  • Der Zauber geht weiter mit den Sehenswürdigkeiten der Allee Alameda Apodaca. Der zauberhafte Weg führt von den Bollwerken Baluarte de la Candelaria zu den Mauern von San Carlos durch ein Waldstück bis hin zu den blumengeschmückten Gärten mit ihren bezaubernden Springbrunnen.
  • Vor unserer Rückkehr zum Schiff gehen wir noch zur Plaza San Juan de Dios, wo das Rathaus steht, dessen Bauweise den typischen Stil dieser Stadt in vollendeter Form widerspiegelt.

Wissenswertes
  • Der Ausflug sieht einige Fußwege vor.
  • Die Kathedrale ist sonntagvormittags nicht für Besucher geöffnet.
  • Das Rathaus ist sonntags nicht für Besucher geöffnet.
  • Bitte tragen Sie Kleidung, die den besichtigten Kultstätten angemessen ist.