STRÄNDE DER LANDUNG DER ALLIIERTEN IN DER NORMANDIE

  • Hafen

    Cherbourg

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Besichtigungen, Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    EUR110.0

  • Dauer Stunden

    9.0

  • Ausflugscode

    0492

Beschreibung

Ein Ausflug, den man sich keinesfalls entgehen lassen sollte. Diese Tour führt an die Orte des berühmten D-Day, der Landung der Alliierten in der Normandie, und ruft ein Ereignis ins Gedächtnis zurück, das die Geschichte Europas und der Welt geprägt hat.



Was wir ansehen
  • Halbinsel Cotentin
  • Caen: Museum Mémorial de Caen und typisches französisches Mittagessen
  • Strände Sword, Gold, Juno und Arromanches
  • Strand Omaha und Pointe du Hoc


Was wir erleben
  • Die Tour beginnt mit einer Fahrt über die Halbinsel Cotentin.
  • Nach unserer Ankunft in Caen, Hauptstadt des Départements Calvados und der Region Basse-Normandie, besuchen wir das einzigartige Museum Mémorial de Caen. In dieser spektakulären Ausstellung taucht man ein in die Geschichte des 2. Weltkriegs und erfährt alles über die Risiken, Gefahren und dramatischen Konsequenzen des Krieges im internationalen Zusammenhang des 20. Jahrhunderts. Bevor wir uns im Kinosaal des Museums die Filme ansehen, kommen wir in den Genuss eines typisch französischen Mittagessens.
  • Anschließend geht es zu den berühmten Stränden der Landung der Alliierten in der Normandie, die im Morgengrauen des 6. Juni 1944 stattgefunden hat: Sword, Gold, Juno und Arromanches, alle an der Nordküste gelegen. Die Namen dieser Orte sind untrennbar mit einem Ereignis verbunden, das die Geschichte des 20. Jahrhunderts geprägt hat. Vor allem in Arromanches sieht man noch die schwimmenden Landungsbrücken des künstlichen Hafens.
  • Weiter geht die Tour in Richtung Westen entlang des Strandes Omaha bis zur Pointe du Hoc, eine der Hochburgen des deutschen Heeres und Schauplatz der Kämpfe zwischen deutschen und amerikanischen Truppen am frühen Morgen des D-Day. In einer minutiös und präzise rekonstruierten Szenerie bekommen wir eine komplette Artillerie, bestehend aus Zielposten, Plattformen der Bodenabwehr und Schützengraben zu sehen.

Wissenswertes
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.