DREI TAGE IN MACHU PICCHU (Doppelzimmer)

  • Hafen

    Lima Callao

  • Schwierigkeitsgrad

    Schwer

  • Typ

    Besichtigungen, Naturausflüge, Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    EUR2695.0

  • Dauer Stunden

    56.5

  • Ausflugscode

    02X9

Beschreibung

Dieser dreitägige Ausflug ist praktisch eine Reise innerhalb einer Reise, eine einzigartige Gelegenheit, um die antike peruanische Stadt Machu Picchu zu erkunden, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde und zu den neuen sieben Weltwundern zählt. Ein Ausflug, den man sich wirklich nicht entgehen lassen darf!



Was wir ansehen
  • Besuch von Machu Picchu
  • Rückfahrt mit dem Zug bis Cuzco und Abendessen an Bord des Zugs
  • Flug von Cuzco nach Santiago de Chile
  • Besuch des renommierten chilenischen Weinanbaugebiets
  • Rückkehr zum Hafen von San Antonio


Was wir erleben
  • Der erste Ausflugstag ist ein reiner Reisetag: Wir beginnen in Puerto Montt, wo wir unseren zweistündigen Flug nach Santiago de Chile antreten, von wo aus wir weiter in die peruanische Hauptstadt Lima fliegen, wo wir übernachten.
  • Der zweite Tag ist der wichtigste und am heißesten erwartete des Ausflugs: Mit dem Flugzeug fliegen wir von Lima ab und erreichen nach ungefähr zwei Stunden Cuzco, die antike Hauptstadt des Inkareichs, die heute für ihre Ruinen von archäologischer Wichtigkeit und ihre spanische Kolonialarchitektur bekannt ist.
  • Vom Flughafen von Cuzco erreichen wir den Bahnhof von Ollanta: Hier begeben wir uns an Bord eines Zuges, der uns in ungefähr 1,5 Stunden nach Aguas Calientes fährt, wo bereits ein kleiner Bus auf uns wartet und uns hoch nach Machu Picchu fährt, einem der wohl geheimnisvollsten und überraschendsten Orte der Welt, der zu den Weltkulturerben der UNESCO und auch zu den neuen sieben Weltwundern zählt.
  • Das in einer strategischen Position auf einer 2.400 m über dem Meeresspiegel gelegenen Hochebene befindliche Machu Picchu wurde im Jahr 1911 während einer Bergexpedition von Professor Hiram Bingham wiederentdeckt. Der Name der Stadt wird von den Quechua-Wörtern machu für „alt“ und pikchu für „Gipfel“ bzw. „Berg“ abgeleitet.
  • Die alte Inka-Stadt ist von üppiger halbtropischer Vegetation umgeben und liegt versteckt unter majestätischen Berggipfeln. Sie gilt als wichtigste Ausgrabungsstätte Südamerikas und ist nicht nur eines der leuchtendsten Beispiele für heilige Architektur überhaupt, sie ist auch die drittgrößte archäologische Stätte nach den Ausgrabungsgeländen von Pompeji und Ostia Antica.
  • Im Anschluss an unsere Besichtigung von Machu Picchu steigen wir wieder an Bord unseres Busses, um nach Aguas Calientes zurückzufahren. Dort steigen wir erneut in den Zug und erreichen nach circa 1,5 Stunden Cuzco. An Bord des Zuges wird uns ein köstliches Abendessen serviert.
  • Nachdem wir die Nacht in Cuzco verbracht haben, steigen wir am Morgen des dritten Tages wieder ins Flugzeug nach Santiago de Chile, wo sich uns die Gelegenheit bietet, das renommierte Weinbaugebiet der Region zu besuchen.
  • Im Anschluss an diesen Besuch kehren wir zum Hafen von San Antonio zurück, wo unser Schiff vor Anker liegt.

Wissenswertes
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.
  • Es ist eine beschränkte Anzahl an deutschsprachigen Reiseführern vorhanden; sollten jedoch keine verfügbar sein, findet der Ausflug in spanischer Sprache statt.
  • Es empfiehlt sich das Tragen leichter Kleidung und das Mitführen von Sonnenschutzmittel und einer leichten Regenjacke für plötzliche Regenschauer (da es sich um eine tropische Klimazone handelt, sind Letztere häufig).
  • Es empfiehlt sich, ein Insektenschutzmittel mitzunehmen.
  • Es empfiehlt sich das Tragen bequemer Schuhe.
  • Der Ausflug wird nicht empfohlen für Reisende mit eingeschränkter Mobilität.
  • Bitte beachten Sie, dass Sie bei diesem Ausflug Ihren Pass mitnehmen müssen.
  • Für die Flugtickets für Kinder von 0 bis 2 Jahren fallen Flughafensteuern und Ortsgebühren für die Hotelservices an.