DAS BESTE VON ELBA!

  • Hafen

    Portoferraio

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Besichtigungen

  • Preis

    Erwachsene

    EUR40.0

  • Dauer Stunden

    2

  • Ausflugscode

    02U9

Beschreibung

Meer, Geschichte, Folklore und wunderschöne Landschaften sind die perfekten Zutaten für diesen Ausflug, auf dem jeder Teilnehmer ganz nach Lust und Laune selbst entscheiden kann, wie viel Zeit er wo verbringt: am Strand von Lacona, im Örtchen Porto Azzurro oder in Capoliveri. Eine ganz neue Art, um die traumhafte Insel Elba aus verschiedenen Perspektiven kennenzulernen.



Was wir ansehen
  • Der Strand von Lacona und seine natürlichen Schönheiten
  • Porto Azzurro, charakteristischer Fischerort
  • Reiches historisches und Naturerbe
  • Altstadt von Capoliveri mit Boutiquen, Restaurants und atemberaubenden Ausblicken


Was wir erleben
  • Mit dem Bus erreichen wir den zweitgrößten Strand der Insel, den Strand von Lacona, der sich wie ein goldener Bogen an den größten, fast drei Kilometer langen Golf der Insel unweit von Capoliveri schmiegt. Von hier aus kann man am Horizont die Insel Montecristo erblicken. Sie wurde von der italienischen Regierung als Naturschutzgebiet ausgewiesen und gehört zum Parco Nazionale Arcipelago Toscano. Die Ausrichtung nach Süden, der feine goldene Sand und die umliegende Natur machen Lacona zu der perfekten Location für einen entspannten Tag am Meer.
  • Wir fahren in Richtung Porto Azzurro, einem charakteristischen Fischerort, über dem hoch oben die Festung Longone thront, auch Festung San Giacomo genannt, die im 17. Jahrhundert von König Philipp III. von Spanien zur Verteidigung der Gegend errichtet wurde. Die Gemeinde, die ursprünglich wegen der länglichen Form des Hafens Porto Longone hieß, änderte ihren Namen nach dem Zweiten Weltkrieg zeitgleich mit der Entwicklung des Tourismus auf der Insel und auf Wunsch der Bewohner, die gerne einen Namen wollten, der nicht an die düstere, mittlerweile als Gefängnis genutzte Stadtfestung erinnerte. Trotz Gefängnis begann Porto Azzurro in den 50er- und 60er-Jahren sein historisches und Naturerbe aufzuwerten, das heute Tausende italienische und ausländische Touristen anzieht und das wir auf diesem Ausflug entdecken können.
  • Wir setzen unseren Ausflug in Richtung Capoliveri fort, unsere dritte Etappe. Dieser reizvolle Ort auf Elba ist einer der ältesten der Insel und liegt in 167 m Höhe auf einem Hügel. In früheren Zeiten vor allem durch Landwirtschaft und Minen geprägt, ist die Gemeinde Capoliveri heute wegen ihrer Mondänität, den Volksfesten (unter anderem das berühmte Festa dell'Uva), den atemberaubenden Ausblicken und den zahlreichen Open-Air-Veranstaltungen berühmt. Wir entdecken die Schönheiten des antiken Stadtbilds, die Plätze und mittelalterlichen Gassen mit ihren typischen Bögen, die sogenannten chiassi, und lassen uns von unglaublichen Ausblicken auf das Meer und die anderen Inseln des Toskanischen Archipels in den Bann ziehen, bevor wir einen Einkaufsbummel durch die exklusiven Boutiquen unternehmen oder uns in eines der besten Restaurants der Insel begeben, um einige Spezialitäten Elbas zu probieren.

Wissenswertes
  • Die Dauer dieses Ausflugs hängt davon ab, wie lange die Teilnehmer an jeder Etappe verweilen wollen.?