DER MAHLSTROM VON SALTSTRAUMEN

  • Hafen

    Bodø

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Naturausflüge

  • Preis

    Erwachsene

    EUR50.0

  • Dauer Stunden

    2.5

  • Ausflugscode

    02U5

Beschreibung

Dieser Ausflug ist einem der außergewöhnlichsten und charakteristischsten Naturphänomene Norwegens gewidmet: dem Mahlstrom, einem sehr starken Gezeitenstrom an der Saltstraumen-Meerenge, dessen imposante Gewalt von der geballten Macht der Natur zeugt.



Was wir ansehen
  • Saltstraumen-Meerenge
  • Phänomen des reißenden Malstroms


Was wir erleben
  • Wir lassen den Hafen von Bodø hinter uns und erreichen nach ungefähr 40 Minuten die Saltstraumen-Meerenge, die zwei Fjorde, den Saltfjorden und den Skjerstadfjord zwischen den Inseln Straumøya und Knaplundsøya voneinander trennt und die von einer Brücke überquert wird.
  • Am Sund angekommen, können wir ein wirklich einzigartiges Naturphänomen bestaunen: den hiesigen Mahlstrom, einen riesigen Gezeitenstrom, der in diesem Gebiet entsteht und so stark ist, dass er sogar Boote einsaugen kann.
  • Durch den ca. 3 km langen, 150 m breiten und 25 m tiefen Sund strömen im Wechsel der Gezeiten (also alle 6 Stunden bzw. viermal am Tag) über 400 Mio. Kubikmeter Wasser hin und her, wodurch Geschwindigkeiten von bis zu 15 Knoten (ca. 30 km/h) erreicht werden. Die mächtigen Strudel können einen Durchmesser von bis zu 10 m und eine Tiefe von bis zu 5 m erreichen.
  • Die Stärke des Mahlstroms hängt auch vom Einfluss des Mondes auf die Gezeiten ab und erreicht ihren Höhepunkt bei Vollmond.
  • Im Anschluss an dieses fantastische Erlebnis kehren wir, um die Erfahrung dieser einmaligen Naturgewalt reicher, nach Bodø und unserem Schiff zurück.